GP2

Glock auf Titelkurs

Foto: dpa

Timo Glock steuert auf seinen ersten Titel in der GP2-Serie zu. Trotz eines siebten Platzes im Regenrennen der höchsten Formel-Nachwuchsklasse in Valencia konnte der 25-jährige Spitzenreiter am Samstag (29.9.) seinen Vorsprung vor Verfolger Lucas di Grassi (Brasilien) auf vier Punkte ausbauen.

Glock führt mit 81 Zählern vor di Grassi (77). Bereits mit einem vierten Platz im Finale am Sonntag würde sich der Wersauer in die GP2-Siegerliste hinter den Champions Nico Rosberg (2005) und Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton (2006) einreihen.

Im vorletzten Saisonrennen über 45 Runden und 180 Kilometer sorgte Witali Petrow für den ersten russischen GP2-Sieg überhaupt. Glock profitierte vom Ausfall di Grassis, hatte aber selbst Glück, dass er überhaupt noch punkten konnte: Zunächst hatte das iSport-Team mit Regenreifen die falsche Wahl getroffen, Glock fiel eine Runde zurück und kämpfte sich erst mit Trockenreifen zurück in die Punkteränge. Der frühere Formel-1-Pilot und aktuelle Testfahrer für BMW-Sauber macht sich erneut Hoffnungen auf ein Formel-1-Cockpit in der kommenden Saison.

Neues Heft