Grosjean ist Formel 3-Meister

Foto: Romain Grosjean

Die Formel-3-Euroserie ist in Schweizer Hand. Den Titel sicherte sich am Samstag (12.10.) auf dem Hockenheimring mit einem zweiten Platz im19. Rennen Romain Grosjean.

Einen Tag später entschied sein eidgenössischer Landsmann Sebastian Buemi mit seinem dritten Saisonsieg den Finallauf für sich. Buemi stand bereits als Vizemeister fest. In 39:47,193 Minuten verwies der 18-Jährige nach 25 Runden den Italiener Edoardo Mortara mit 1,469 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde Grosjean.

Einen Tag zuvor hatte sich der 21 Jahre alte Rennfahrer nach seinem zweiten Rang hinter seinem Dallara-Mercedes-Kollegen Nico Hülkenberg aus Emmerich über seinen Titel gefreut. "Ich bin super happy. Einfach toll", sagte der Genfer nach den 24 Runden auf dem badischen Grand Prix Kurs. Gegen Hülkenberg, der in 37:53,393 Minuten gewann, hatte er am Samstag aber keine Chance. Für den 20 Jahre alten Schützling von Schumacher-Manager Willi Weber war es der vierte Saisonsieg.

Im Abschlussklassement belegte Hülkenberg mit 72 Punkten den dritten Rang. Der neue Champion Grosjean hat 106 Zähler, Buemi 95. 

Neues Heft