GT-Rennsport

Porsche bleibt dem Elfer treu

Porsche 911 RSR - Paul Ricard - Le Mans-Prolog - 27. März 2015 Foto: Porsche

Die Spekulationen sind vorüber, die Gedankenspiele durchgefallen: Porsche-Insider haben jetzt bestätigt, dass die GT-Schlachten der Zukunft nun doch mit der Sportwagen-Ikone 911 geschlagen werden.

Und das, obwohl der Elfer mit seinem hecklastigen Antriebskonzept im GT-Sport erkennbar Mühe hat, gegen die Mittelmotor- und Frontmittelmotor-Konkurrenz zu bestehen. Aus diesem Grund wurden Alternativen ernsthaft geprüft – ein Mittelmotorauto auf Basis des 918 Spyder wurde angeblich erwogen und im Detail durchgespielt.

Debüt des neuen Porsche 911 GT3 R auf 2016 verschoben

Porsche ist mit dem 911 an zwei GT-Fronten parallel unterwegs: in der GT-Werkssportklasse nach Le-Mans-Reglement (GT LM) und in der Kundensportkategorie GT3. Neben dem Heckmotorkonzept stand auch die Motorfrage im Zentrum interner Diskussionen, denn der kleinvolumige Sechszylinder trifft im GT-Rennsport meist auf großvolumige Sauger und in Zukunft vermehrt auf drehmomentstarke Turbotriebwerke.

Für den Kundensportbereich (GT3) wurde nun entschieden, dem Saugmotor zwar treu zu bleiben, allerdings wird der legendäre Mezger-Motor durch ein direkteinspritzendes Triebwerk gleicher Bauart ersetzt. Dieser Wechsel erklärt auch, warum das Debüt des neuen Porsche 911 GT3 R um ein Jahr auf 2016 verschoben wurde.

Auch in der GT-LM-Klasse herrscht Zugzwang: Obwohl das neue GT-LM-Reglement schon 2016 in Kraft tritt, kann Porsche wegen der verspäteten Entscheidungen und aufgrund des anders getakteten Modellzyklus erst 2017 mit einem neuen Porsche 911 RSR reagieren. Der Wechsel auf Biturbotechnik soll beim neuen RSR die wahrscheinliche Lösung sein. In der nächsten Saison kann sich Porsche ja erst mal in Ruhe anschauen, wie sich die neuen Turbotriebwerke von Ford und Ferrari (und BMW) in der GT-LM-Klasse bewähren.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen F-Type Jaguar Lister LFT-C Cabrio Lister LFT-C mit biestigen 666 PS Dieses Cabrio wird nur 10 Mal gebaut 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Anzeige