Jaguar F-Type Rallye-Version

Oben offener Offroader

Jaguar F-Type Rallye-Version - 2018 Foto: Jaguar 19 Bilder

Jaguar hat ein F-Type Cabrio in ein Rallye-Auto verwandelt. Damit wollen die Engländer an den legendären Jaguar XK120 aus den fünfziger Jahren erinnern. Wir haben die Bilder von der ersten Ausfahrt auf unbefestigten Wegen in Wales.

Zuerst die schlechte Nachricht: Pläne, das Jaguar F-Type Rallye-Modell bei offiziellen Rennveranstaltungen an den Start zu bringen, gibt es leider nicht. Dabei hätte die FIA mit ihrer sportwagenfreundlichen R-GT-Klasse durchaus eine Möglichkeit für ein Rallye-Comeback des traditionsreichen Herstellers von der Insel geboten.

So müssen sich die Fans vorerst mit den Bildern von den Testfahrten in Wales begnügen. Aber schon dabei hinterlässt der Hecktriebler im aggressiven Offroad-Dress einen guten Eindruck, der Lust auf mehr macht. Mit seiner Lichtleiste auf der Haube, den Stollenreifen auf speziellen Offroad-Felgen und dem massiven Überrollbügel wirkt der Rallye-Jag deutlich widerstandsfähiger als sein ziviler Straßenbruder.

Jaguar im Rallye-Outfit

Porsche Cayman GT4 Rallye - R-GT-Reglement Porsche Cayman GT4 Rallye Rallye-Rückkehr auf 718-Basis

Die Modifikationen der Jaguar-Ingenieure im Vergleich zum Serienmodell gehen bis tief unter das Blechkleid. Spezielle Vier-Kolben-Bremsen vorne und hinten sowie handgefertigte, variabel justierbare Rennsport-Dämpfer sorgen dafür, dass der Roadster auch harte Prüfungen im Vollgas-Modus überlebt und flexibel auf verschiedene Bodenbeläge eingestellt werden kann.

Angetrieben wird das lautstark brüllende Cabrio vom 300 PS starken 2,0 Liter Vierzylinder Turbo-Benziner. Ein spezielles Differenzial verbessert den Grip auf Schotterpisten. Dazu kommt eine hydraulische Handbremse, mit der der Fahrer die Fuhre um enge Ecken schleudern kann. Abgerundet wird das Rallye-Paket von Schalensitzen mit Sechspunkt-Gurten, Tür-Innenverkleidungen aus Carbon sowie einem Feuerlöscher für Notfälle.

F-Type Rennsport-Sondermodell

Der F-Type in der Hardcore-Rallye-Version wird wie erwähnt nur für einige Show-Auftritten aus der Garage gerollt. Für den Einsatz auf der Straße hat Jaguar aber immerhin ein daran angelehntes Sondermodell namens „Chequered Flag Limited Edition“ auf Kiel gelegt, das für rund 71.500 Euro käuflich zu erwerben ist. Es kommt mit einer speziellen Renn-Lackierung, schwarzen 20-Zöllern, Ledersitzen und einer Mittelkonsole aus Aluminium daher.

In der Galerie zeigen wir Ihnen die Rennvariante und das Straßenmodell.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Porsche Cayman GT4 Rallye - R-GT-Reglement Porsche Cayman GT4 Rallye Rallye-Rückkehr auf 718-Basis Opel Corsa R5 Holzer - 2017 Opel Corsa R5 von Holzer 280 PS-Corsa für Rallye-Kunden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ruf Porsche SCR Genf 2019 Ruf Porsche SCR Leichtbau-Elfer mit 510-PS-Saugmotor Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise