Kahle geht nach Dakar

Foto: ams

Nach Platz fünf bei der Rallye d'Orient streben der deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle und Thomas Schünemann nach Höherem. Im Januar treten sie im Buggy des Teams Fast & Speed bei der härtesten Wüsten-Rallye der Welt an.

Noch bei der Siegerehrung für die Rallye d'Orient in der Türkei wurden die Pläne geschmiedet. "Der erneute Erfolg mit dem fünften Gesamtrang - nach Dubai nun auch in der Türkei - gab den Ausschlag", sagte Beifahrer und Finanzier Thomas Schünemann, dessen Agentur Hamburger Software auch bei der Dakar als Hauptsponsor auf dem Honda-Buggy des Teams Fast & Speed auftritt.

"Wir werden Matthias und Thomas ein optimales Fahrzeug zur Verfügung stellen", verspricht sagt Teamchef Johnny Hakvoort. Die Messlatte liegt hoch. Thierry Magnaldi eroberte mit dem gleichen Buggy bei der Dakar 2005 den achten Gesamtrang und den Sieg in der Klasse für Autos mit Heckantrieb.

Ansturm auf die Startplätze

Der ursprünglich geplante Start von Kahle und Schünemann bei der Pharaonen-Rallye fällt aus. Stattdessen geht das Gespann Ende November für eine Woche nach Tunesien, um sich und das Auto für die Dakar im Januar abzustimmen.

Abgesehen von den finanziellen Belastungen ist ein Dakar-Start 2006 keine einfache Sache. Der Veranstalter ASO hat bereits anfang Juli bekannt gegeben, dass die Nennungsliste wegen des großen Ansturms bereits voll ist. "Wir haben Glück, dass wir noch einen Startplatz ergattert haben", freut sich Thomas Schünemann.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Honqi L5 Chinas Staatslimousine Honqi (Red Flag) L5 V8 im Check Rote Flagge für Chinas Mächtige und Reiche Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8
Sportwagen Porsche 922 Carrera 4S, Exterieur Porsche 911 (992) Carrera 4S Neue Lichtgestalt der 911-Historie Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur Chevrolet Corvette ZR1 und Camaro ZL1 1LE im Test Zwei Extrem-V8 im Infight
SUV Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8 Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte
Anzeige