Le Mans live im Internet

Foto: Sabine Hofmann 22 Bilder

Die schlechte Nachricht: Eurosport hat die Übertragungsrechte an den 24 Stunden von Le Mans 2006 verloren. Die gute Nachricht: Premiere zeigt den Langstreckenklassiker am 17. und 18. Juni unverschlüsselt im Internet.

Da hat Audi das Feld bereitet, um einen epochalen sportlichen Triumph zu landen, und keiner schaut zu. Nachdem Eurosport für 2006 die Senderechte verlor, bestand die Gefahr, dass der mögliche erste Diesel-Sieg in Le Mans nahezu unter Ausschluss der deutschen Öffentlichkeit stattfindet.

In einer Eilaktion hat Audi zusammen mit dem Bezahlsender Premiere zumindest ein Notprogramm auf die Beine gestellt. Zum ersten Mal wird das berühmteste 24 Langstreckenrennen der Welt im frei empfangbaren Fernsehen in voller Länge übertragen. Die Mammut-Sondersendung beginnt am 17. Juni um 16.30 Uhr und endet nach der Zieldurchfahrt am Sonntag um 17.30 Uhr.

Auch für Nichtabonnenten

Zu empfangen ist die Übertragung im Internet unter www.premiere.de. Das Signal wird unverschlüsselt übertragen, so können also auch Nichtabonennten zuschauen. Topvaforit Audi zeigt das für die Ingolstädter wichtigste Rennen des Jahres zudem in einigen Audi-Zentren anlässlich der Markteinführung einiger sportlicher Modelle S6, S8 und A6 Allroad Quattro auf Großleinwänden.

Kommentatoren des TV-Expermiments sind Jacques Schulz und Edgar Mielke, unterstützt von den Langstrecken-Füchsen Manuel Reuter und Klaus Graf.

XXL-Programm bei Motors TV

Für Pay-TV-Gucker bietet der Motorsport-Spartenkanal Motors TV das XXL-Programm. Von technischer Abnahme über Trainings und Fahrerparade überträgt Motors TV die ganze Le Mans-Woche inklusive des kompletten Rennnes. Die Eurosport-Routiniers Stefan Heinreich, Manfred Jantke und Gustav Büsing sowie Rainer Braun, Stefan Moser (DTM-Pitlane-Reporter) und Hannes Biechteler führen durchs Programm.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken