Le Mans

Peugeot auf Pole

Eine verregnete zweite Qualifying-Session am Donnerstag (14.6.) brachte in Le Mans keine schnelleren Zeiten und damit auch keine Änderungen für die Startaufstellung. Das Team Peugeot Total mit den Piloten Bourdais, Sarrazin und Lamy sicherte sich die Pole Position für das Rennen am Samstag.

Starke Regenfälle verhinderten am Donnerstagabend Zeitverbesserungen gegenüber dem ersten Qualifying am Mittwoch. Der Rückstand von Audi aus der ersten Session betrug 0,572 Sekunden. Mit 4:01.928 Minuten (Peugeot) und 4:01.257 (Audi) waren die beiden führenden Teams in der zweiten Session deutlich langsamer unterwegs, obwohl das Team um Allan McNish und Tom Kristensen mit den nassen Bedingungen etwas besser zurecht zu kommen schien.

Die Startaufstellung bleibt somit unverändert. Peugeot sichert sich die Pole, von Startplatz zwei aus geht das Audi-Team mit Rekordsieger Kristensen ins Rennen. Den dritten Startplatz belegt das Peugeot-Team mit den Piloten Villeneuve, Gene und Minassian. Dahinter folgt das Audi-Team Biela, Pirro, Werner.

Start des 24-Stunden-Rennens ist am Samstag (16.6.) um 15 Uhr.

Die Ergebnisse im Überblick:
2. Qualifikation

Neues Heft
Top Aktuell 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein
Beliebte Artikel Le Mans Duell Audi gegen Peugeot LT4 Cup - Transporter-Racing Transporter-Racing im LT4 Cup Rennen mit aufgemotzten Sprintern
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018