Le Mans

Starterliste komplett

Foto: Foto: John Brooks

Der Veranstalter der 24 Stunden von Le Mans hat die Einladungsliste für das 50 Autos umfassende Feld veröffentlicht. Favorit des wichtigsten Langstreckenrennens im Kalender ist wie im Vorjahr Audi.

Drei Audi R8 belegen die ersten drei Ränge in der provisorischen Starterliste der 24 Stunden von Le Mans 2005. Neben den beiden bereits in Sebring siegreichen R8 des Champion-Teams setzt die französische Mannschaft Oreca einen dritten Audi ein. Um eine Dominanz der Ringkämpfer 2005 zu vermeiden, treten die Prototypen mit kleinerem Tank (80 statt 90 Liter) und engerem Luftmassenbegrenzer (nur noch rund 500 PS) an. Dennoch gelten die in den letzten fünf Jahren vier Mal siegreichen Audi als klare Favoriten.

In der 14 Teilnehmer umfassenden großen Prototypen-Klasse LMP1 streiten sich einige privat eingesetzte Dome, Courage und Pescarolo-Chassis um die weiteren Plätze. Der Holländer Jan Lammers darf trotz guter Ergebnisse in den vergangenen Jahren vorerst nur einen Dome-Judd an den Start bringen. Ein zweites Auto steht bisher lediglich auf der Reserveliste. In der kleinen Prototypen-Klasse LMP2 dominieren die Autos des Lokalmatadors Yves Courage. Unter den 14 Teilnehmern stellt er die Hälfte.

Spannendes Duell zwischen Corvette, Aston Martin und Ferrari

Spannenden Sport verspricht in Le Mans vor allem die GT1-Kategorie der von Seriensportwagen abgeleiteten Rennautos. Die beiden Werks-Corvette treffen auf zwei Aston Martin DBR9, fünf Ferrari und einen Saleen. In der zwölf Autos umfassenden Liste der seriennahen Sportwagen dominiert Porsche mit sechs GT3. Für Farbe sorgt in dieser kleinsten Klasse ein TVR, ein Spyker und zwei Panoz Elan.

Die 24 Stunden von Le Mans finden am 18. und 19. Juni statt. Die technische Abnahme beginnt in diesem Jahr bereits am 3. Juni, der erste Testtag ist der 5. Juni. Nach dem Test entscheidet der veranstaltende Automobile Club de L'Ouest, ob einige der acht Teilnehmer der Reserveliste nachrücken dürfen.

Neues Heft
Top Aktuell 2019 SsangYong Rexton DKR SsangYong Rexton DKR Buggy für die Dakar 2019
Beliebte Artikel Sebring Siege für Audi und Aston Martin Wieder Zoff um Maserati
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507