Le Mans GTE Carwow
Audi RS7 Sportback Facelift 2014
Le Mans GTE
10/2015 Mazda RX-VISION Concept
Le Mans GTE 21 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Le Mans-Zukunft: Wir wollen diese GTE-Renner sehen!

Le Mans-Zukunft Diese Renner wünschen wir uns

Inhalt von

Aston Martin Vantage, Chevrolet Corvette C7.R, Ferrari 488 GTE, Ford GT oder Porsche 911 RSR – insgesamt 14 GT-Renner starten in diesem Jahr beim 24h-Rennen in Le Mans. Doch wir wollen mehr.

Spoiler dran, Käfig rein, fertig, let’s go

Wir wollen noch mehr spektakuläre Rennwagen aus der GTE-Klasse die langen Gerade „Ligne Droite des Hunaudières“ mit über 300 km/h entlang brettern sehen. Und da kann uns der britische Autovermittler Carwow aus der Patsche helfen, unsere Wünsche auch zu visualisieren.

Okay, okay, Audi ist fett in der LMP1 am Start, aber der RS7 schreit mit seinem 4,0-Liter-V8 doch förmlich danach, als GTE-Modell die Strecke zu entern. Riesiger Heckspoiler dran, Flaps und Radlaufverbreiterungen, Käfig rein, fertig, let´s go.

Le Mans GTE
Carwow
Nur eine Vision: Das Mazda RX-Vision Concept im Le Mans-Trimm.

GTE-Träume aus GB

Gleiches gilt für Porsche, die nach unseren Wünschen gerne noch mit dem 918 in diversen Lackierungen antreten dürften und auch BMW hat mit dem i8 ein schon im Serientrimm nicht unrennsportlich dreischauendes Modell am Start. Ob der Dreizylinder allerdings so spektakulär auspufft wie auf unserem Bild, lassen wir mal dahingestellt.

Ansonsten ist Großbritannien prädestiniert für weitere feuchten GTE-Träume. Aston Martin soll bitte bitte den DB11 mit seinem V12 an den Start bringen, McLaren den 675LT oder Jaguar den F-Type als SVR-Version – trotz der nicht so ganz schmeichelhaften Lackierung.

Le Mans GTE
Carwow
Auch Ford kann mehr, als nur Ford GT - wie wäre es mit einem Mustang?

Die spinnen, die Briten

Bentleys Studie EXP10 hat auch mehr das Zeug dazu, wilde Überholmanöver zu starten, als auf einem Messe-Präsentation-Karussell Kreise zu ziehen. Und dann geht es doch mit den Briten durch, die einen Morgan Threewheeler als Garage 56-Renner an den Start bringen wollen – mit Nissan GT-R-Motor. Well done!

Le Mans GTE
Carwow
Legendäre Gulf-Lackierung am Porsche 918.
Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport Reportage Stadtkurs Vila Real in Portugal - FIA WTCR Reportage: Circuito Internacional de Vila Real Europas wildester Stadtkurs

Für die Fahrer ist er eine Mischung aus der Nordschleife und Macau.

Mehr zum Thema 24h-Rennen Le Mans
Cadillac LMDh Shakedown
Mehr Motorsport
Ferrari Hypercar - WEC - 2022
Mehr Motorsport
Glickenhaus SCG 007 LMh
Mehr Motorsport
Mehr anzeigen