Loeb und Kovalainen tauschen Cockpits

Foto: Renault 43 Bilder

Nur wenige Tage nach seinem vierten Rallye-Titel hat sich Sebastien Loeb auf ungewohntes Terrain begeben. Im Dienstwagen von Heikki Kovalainen absolvierte Super Seb am Mittwoch (5.12.) einige Testkilometer auf der Rundstrecke.

Es ist bekannt, dass Loeb auf Asphalt besonders schnell unterwegs ist. So schnell wie am Mittwoch in Le Castellet flog der Franzose selbst noch nie durch die Kurven. Als fahrbaren Untersatz bekam der Lenkradakrobat einen Renault R26 zur Verfügung gestellt. Das Auto, dass 2006 den Formel 1-Titel gewann.

Frühes Weihnachtsgeschenk

"Ein fantastisches Erlebnis“, strahlte Loeb am Ende des Tages. "Ehrlich gesagt: Ich glaube, Weihnachten findet in diesem Jahr früher statt als sonst." Der Elsässer war sichtlich beeindruckt von der Performance des F1-Renners. "Der aerodynamische Abtrieb, den der Renault R26 generiert, ist der pure Wahnsinn."

Dabei ist Loeb kein kompletter Rundstrecken-Neuling. Bereits 2006 war der WRC-Champion bei den 24-Stunden von LeMans an den Start gegangen. Am Steuer eines Pescarolo-Judds beeindruckte Loeb damals schon mit schnellen Zeiten.

Kovalainen auf Loebs Spuren

Während Loeb seine ersten Formel 1-Erfahrungen sammelte, nutzte Heikki Kovalainen die Gelegenheit und stieg in das Citroen C4 World Rallye Car. Auch der Finne zeigte sich begeistert von dem Cockpittausch: "Bereits in der Vergangenheit durfte ich in ähnlichen Geräten auf dem rechten Sitz Platz nehmen - aber selbst am Lenkrad zu drehen ist natürlich um Welten besser."

Loeb gab dem finnischen Formel 1-Piloten vorher noch Tipps über das Fahrverhalten und den schnellsten Fahrstil. "Das war sehr hilf- und lehrreich. Ich denke, ich konnte ihnen im Gegenzug so manchen Kniff verraten, der den Umgang mit einem Grand Prix-Rennwagen erleichtert. Heute haben wir wohl alle drei etwas Außergewöhnliches erlebt."

Neues Heft
Top Aktuell 2019 SsangYong Rexton DKR SsangYong Rexton DKR Buggy für die Dakar 2019
Beliebte Artikel Ford Fiesta ST Fünftürer Ford Fiesta ST Jetzt auch als Fünftürer Jerez-Test Heidfeld fährt Bestzeit
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker