Markus Winkelhock ersetzt Tom Kristensen

Foto: Wolfgang Wilhelm 37 Bilder

Der derzeitige Testpilot des Spyker Formel 1-Teams wird beim kommenden Lauf auf dem Lausitzring den immer noch verletzten Tom Kristensen vertreten.

Powered by

Der Pilot des Abt-Audi-Teams klagt auch drei Wochen nach seinemschweren Unfall beim Saisonauftakt auf dem Hockenheimring immer noch über Schwindelgefühle, hervorgerufen duch seine mittelschwere Gehirnerschütterung. Frank Biela, der Kristensen in Oschersleben vertreten hatte, kommt nach mäßiger Vorstellung nicht wieder zum Einsatz.

Winkelhock trifft am Lausitzring direkt von Formel 1-Testfahrten in Le Castellet ein, die er für Spyker noch am Donnerstagvormittag (17.5.) bestreitet. Für den 26-jährigen Schwaben ist es der erste Renneinsatz seit seinem Gaststart im Porsche Supercup am Nürburgring im vergangenen Jahr.

Davor beendete die Saison 2005 als Gesamtdritter in der Formel Renault World Series, in der er sieben Podestplatzierungen holte und dabei mehrfach den späteren Meister und heutigen BMW Formel 1-Piloten Robert Kubica bezwingen konnte.

Es war eine Saison, in der er sich rehabilitierte. Denn in seiner ersten und bislang einzigen DTM-Saison 2004 konnte Winkelhock keinen einzigen Zähler sammeln. Seine beste Platzierung war damals ein neunter Rang, nicht zuletzt auch deshalb, weil er als Wasserträger für seine favorisierten Mercedes-Markenkollegen herhalten musste. Auch in der Lausitz sind die Erfolgsaussichten nicht übergroß. Mit 1.084 Kilogramm ist Winkelhocks Audi das schwerste Auto im Feld.

Sollte Kristensens Gesundheitszustand in den nächsten Wochen weiterhin unverändert bleiben, hat Winkelhock die Chance, auch den vierten Lauf zur DTM in Brands Hatch zu bestreiten. Beim Rennen in der Lausitz wird auf jeden Fall der beim Hockenheim-Crash ebenfalls verletzte AlexandrePrémat wieder zum Einsatz kommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Beliebte Artikel BMW Formel-E-Rennwagen 2018 Neuer Formel-E-Rennwagen BMW iFE.18 offiziell enthüllt McLaren 720S GT3 McLaren 720S GT3 Neue GT-Waffe aus Woking
Anzeige
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus