McLaren

Keine Berufung gegen Millionen-Strafe

Foto: dpa 54 Bilder

Der Rennstall McLaren-Mercedes hat am Freitag (21.9.) bekannt gegeben, keinen Einspruch gegen das Urteil in der Spionage-Affäre einlegen zu wollen.

Wie das Team mitteilte, wolle man sich nun auf die Zukunft konzentrieren. "Es sei im Interesse des Sports und unserer eigenen Ziele, Rennen und Titel zu gewinnen, nicht in Berufung zu gehen." Die 100 Millionen Dollar Strafe wird also bestehen bleiben.

McLaren in Verlegenheit

In der McLaren-Verlautbarung heißt es weiter: "Wie das Gericht in seinem Urteil festgestellt hat, konnte die Anklage bewiesen werden, dass ein McLaren-Mitarbeiter im "unauthorisierten Besitz von Dokumenten und vertraulichen Informationen" gewesen war. [...] Zu unserem eigenen Bedauern und zu unserer Verlegenheit beweist der Inhalt der uns zuvor unbekannten E-Mails, dass der Besitz der Informationen nicht auf eine einzige Person beschränkt war."

Allerdings machte McLaren noch einmal unmissverständlich klar, dass diese Informationen nicht zum Vorteil der eigenen Autos genutzt wurden. Damit solch eine Affäre nicht noch einmal passiert, kündigte der Rennstall an, seine internen Strukturen und Prozesse zu analysieren und verbessern.

"Saison mit Doppelführung beenden"

"Wir glauben, dass nun die Zeit gekommen ist, die Ablenkung hinter uns zu lassen", sagte Teamchef Ron Dennis. Auch Norbert Haug will nun endlich wieder den Fokus auf das Sportliche legen: "Wir akzeptieren die Dinge so wie sie sind und konzentrieren uns auf die Zukunft", sagte der Mercedes-Sportchef. Das Ziel in dieser Saison ist dabei klar gesteckt: "Wir wollen die Saison mit einer Doppelführung in der Fahrerwertung, so wie sie jetzt besteht, beenden."

Neues Heft
Top Aktuell 2019 SsangYong Rexton DKR SsangYong Rexton DKR Buggy für die Dakar 2019
Beliebte Artikel Sutil "Muss Realist bleiben" McLaren Problemfall Alonso
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker