Nissan GT-R GT1 WM Nissan
Nissan GT-R GT1 WM
Nissan GT-R GT1 WM
Nissan GT-R GT1 WM
Nissan GT-R GT1 WM
13 Bilder

Nissan GT-R für die FIA GT1 WM

Japanische Rennmaschine mit 600 PS

Im Rahmen den offiziellen Präsentation der neu geschaffenen FIA GT1 Weltmeisterschaft in Paris zeigte Nissan die überarbeitete Rennversion des GT-R mit 600 PS. Eingesetzt wird das Auto von Sumo Power GT und dem Swiss Racing Team.

Der Nissan GT-R wiegt 1.250 Kilogramm


Da die Motoren in der FIA GT1 WM freigegeben sind, nutzt Nissan für den GT-R in der Rennversion einen 5,6 Liter großen V8 mit 600 PS und einem maximalen Drehmoment von 650 Nm. Damit wird mehr als genug Vortrieb garantiert, um den 1.250 Kilogramm schweren Sportler zu beschleunigen. Geschaltet wird mit einem Sechsgang-Renngetriebe. Der Antrieb erfolgt ausschließlich über die Hinterräder.
 

Unter dem Blechkleid wurden die Erkenntnisse aus dem Entwicklungsjahr 2009 umgesetzt. Der Gewichtsschwerpunkt wurde gesenkt, die Gewichtsverteilung weiter in Richtung Heck verschoben. Neue Radaufhängungen sowie eine neue Bremsanlage mit Sechskolben-Sätteln und Karbonscheiben runden das Technikpaket ab. Die Aerodynamik wurde ebenfalls überarbeitet. Neu sind die Motorhaubenentlüftungen sowie ein neu gestalteter Heckabschluss.

FIA GT1 WM beginnt in Abu Dhabi

Eingesetzt wird der neue Japan Renner aus der Nissan-Sportabteilung Nismo von den zwei Teams Sumo Power GT und dem Swiss Racing Team. Für Sumo greifen Peter Dumbreck und Michael Krumm ins Lenkrad, für das Swiss Racing Team sind Karl Wendlinger und Henri Moser gesetzt. Die Fahrerpaarung für die beiden anderen Autos der Teams stehen noch nicht fest.
 
Seinen ersten Einsatz hat der Nissan GT-R beim Saisonauftakt der FIA GT1 WM am 17. April in Abu Dhabi. Dort tritt der muskulöse Japaner gegen den Aston Martin DB9, die Corvette Z06, Ford GT, Lamborghini Murciélago und Maserati MC12 an.

Umfrage

Kann der Nissan GT-R dem Porsche Turbo das Wasser reichen?
13 Mal abgestimmt
Ja, in allen Punkten
Nur bei der Technik
Nur beim Image
Nur beim Preis
Nur im Design
Zur Startseite
Motorsport Motorsport Philipp Eng - DTM Zolder - 2019 Eng übernimmt Tabellenführung DTM Zolder 2019
Mehr zum Thema Sportwagen
Aston Martin On Her Majesty’s Secret Service DBS Superleggera
Neuheiten
Porsche Cayman 718 GT4 Erlkönig
Neuheiten
Renault Mégane R.S. TROPHY-R Nordschleife Rekord
Sportwagen