Nürburgring

Audi-Dreifachführung im Freien Training

Foto: Audi 41 Bilder

Beim Freien Training zum achten Lauf zur DTM auf dem Nürburgring errang Martin Tomczyk am Samstag (1.9.) die Bestzeit.

Powered by

Mit einer Rundenzeit von 1:24, 286 Minuten blieb der Rosenheimer um 0,087 Sekunden vor seinem Teamkameraden Mattias Ekström. Auch der Drittschnellste am Samstagvormittag kommt aus dem Kemptener Abt-Team: Timo Scheider war um 0,148 Sekunden langsamer als Tomczyk.

Spengler schnellster Mercedes

Dahinter klassifizierte sich mit Bruno Spengler der schnellste Mercedes-Pilot. Der Franzose Alexandre Prémat, am Freitag noch Tagesschnellster, positionierte seinen Phoenix-Audi A4 auf Rang fünf und unterstrich somit erneut seine Qualitäten. Prémat war damit schnellster Pilot eines Vorjahreswagens. Paul di Resta auf Platz sechs zeigte erneut, wie schnell man mit einem zwei alten Jahre alten C-Klasse fahren kann. Dem Schotten fehlten 0,408 Sekunden auf Tomczyks Bestzeit. Bernd Schneider, Mike Rockenfeller, Jamie Green und Mika Häkkinen rundeten die Top Ten ab.

Häkkinen unterlief bereits nach drei Runden ein spektakulärer Dreher. In der Zieleingangskurve verlor er die Kontrolle über seine C-Klasse. Bereits in Kurvenmitte brach das Heck des schwarzen Mercedes aus. Markengefährte Daniel la Rosa konnte gerade noch ausweichen; Häkkinen setzte seine Fahrt unbeschadet fort. Auch Markenkollegin Susie Stoddart, die eine gute elftbeste Zeit schaffte, verbuchte einen Dreher am Ende der Start- und Zielgeraden.

Eifelwetter schlägt wieder zu

Das Training wurde nach rund einer halben Stunde von einem heftigen Regenschauer heimgesucht. Alle Piloten mussten an der Box auf Regenreifen umrüsten. Wenngleich die Piste gegen Trainingsende wieder abzutrocknen begann, war eine Verbesserung der Zeiten nicht mehr möglich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Beliebte Artikel Nürburgring Audi-Doppelführung im zweiten Training DTM Nürburgring Endspurt in der Eifel
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu