VLN 9 - Nürburgring - 26. Oktober 2019 Stefan Baldauf/Guido ten Brink
Mercedes-AMG GT3 - Startnummer #2 - Mercedes-AMG Team GetSpeed - SP9 Pro - NLS 2020 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Porsche 911 GT3 R - Startnummer #3 - Falken Motorsports - SP9 Pro - NLS 2020 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Porsche 911 GT3 R - Startnummer #4 - Falken Motorsports - SP9 Pro - NLS 2020 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife
Audi R8 LMS - Startnummer #5 - Phoenix Racing - SP9 Pro - NLS 2020 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring - Nordschleife 186 Bilder

VLN-Saison 2020 im Live-Stream

Das vierte Rennen hier live!

Mit dem 43. RCM DMV Grenzlandrennen führt die Nürburgring Langstrecken-Serie ihre Saison fort. Wir zeigen Ihnen den vierten Lauf im Live-Stream. Das Qualifying läuft ab 8:30 Uhr. Das Rennen startet um 12 Uhr und dauert vier Stunden.

Die Nordschleife gilt als die gefährlichste Rennstrecke der Welt. In der Nürburgring Langstrecken-Serie, kurz NLS, stürmen Fahrer und Teams gleich acht Mal diese Saison die berühmte Bahn mit dem ehrfürchtigen Namen "Grüne Hölle". Wir zeigen Ihnen alle Rennen in kompletter Länge in unserem Live-Stream.

Eigentlich hätte die NLS, die von der VLN organisiert wird, bereits im März loslegen sollen. Es hätten bis Ende April drei Rennen bereits stattfinden sollen. Doch die Corona-Krise stellte die Rennwelt auf den Kopf.

Nach monatelangem Stillstand ging es am 27. Juni wieder los. Möglich machte den Neustart ein strenges Hygienekonzept. Es sieht vor, dass persönliche Kontakte auf ein Minimum heruntergefahren werden. Menschenansammlungen sind zu vermeiden. Deshalb sind Zuschauer zunächst nicht zugelassen. Fans müssen die Langstreckenrennen im Live-Stream verfolgen.

Große Vielfalt an Rennwagen

Hygienemaßnahmen wie mehrmaliges Händewaschen und Desinfizieren oder das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gehören genauso zum neuen Protokoll wie die erweiterte Boxengasse und eine abgespeckte Startaufstellung. Die Teilnehmer müssen sich umstellen. Sie machen es gerne. Nur mit "Social Distancing" und unter Einhaltung der neuen Regeln ist Rennfahren in der Eifel überhaupt wieder möglich.

In der weltweit größten Breitensport-Rennserie ist vom seriennahen Kleinwagen bis hin zum ausgereiften Rennwagen alles dabei. Die Serie splittet sich in einzelne Klassen auf. Die schnellsten Rennautos tummeln sich in der SP 9 für Fahrzeuge der GT3.

Insgesamt sollen 2020 sieben 4-Stunden-Rennen ausgetragen werden. Dazu kommt ein 6-Stunden-Rennen als Highlight. Das Streckenlayout setzt sich zusammen aus der Sprintstrecke des GP-Kurses (mit Mercedes-Arena und Motorrad-Schikane) plus der Nordschleife. Macht 24,358 Kilometer pro Runde.