VLN Nürburgring - 5. Lauf - 01. August 2015 Stefan Baldauf/Robert Kah
111 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nürburgring-Nordschleife: Limits 2016 weg, Baumaßnahmen nötig?

Nürburgring-Nordschleife Limits 2016 weg, Baumaßnahmen nötig?

Inhalt von

Die nach dem tödlichen Unfall beim VLN-Auftakt eingeführten Tempolimits fallen 2016 weg. Wird im Gegenzug umgebaut?

Wie Capricorn-Nürburgring-Geschäftsführer Carsten Schumacher vergangene Woche versicherte, werde es 2016 keine Tempolimits auf der Nordschleife mehr geben. Dazu würden allerdings bestimmte Baumaßnahmen notwendig. Doch nach Informationen von Motorsport Aktuell sind die geplanten Maßnahmen noch nicht final entschieden.

Sowohl mit dem DMSB und der FIA als auch mit den staatlichen Genehmigungsbehörden laufen derzeit hinter den Kulissen noch intensive Gespräche, welche Maßnahmen an den Streckenabschnitten Flugplatz, Schwedenkreuz und Döttinger Höhe umgesetzt werden sollen.

Diskussionen gehen weiter

Puncto Nordschleifen-Permit haben die DMSB-Arbeitsgruppen erste Ergebnisse erzielt. So können die Voraussetzungen für eine Permit ab sofort auch im Rahmen der Freitagstests vor den VLN-Läufen erworben werden – eine Erleichterung für Fahrer, die in der laufenden Saison einsteigen wollen. Parallel geht die Diskussion um eine Verschärfung der Regularien in anderen Bereichen weiter. Nach dem Unfall Jann Mardenboroughs waren viele kritische Stimmen an der seit diesem Jahr notwendigen DMSB Permit Nordschleife laut geworden.

Der Besitz mindestens einer Internationalen B-Lizenz genügte zusammen mit einem Lehrgang ohne weitere Auflagen dazu, die Permit der Stufe A zu erlangen, wie sie auch für SP9-Fahrzeuge wie den verunglückten Nissan notwendig ist. Mardenborough konnte so sein VLN-Debüt auf dem GT3-Boliden geben.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport VLN 2015 - 10. Lauf - Start Alle Rennwagen der VLN 2015 Die Specials-Fahrzeuge im VLN-Starterfeld

Das VLN-Starterfeld ist bunt gemischt. In unserem großen Fotokatalog zur...