Peugeot 2008 DKR auf der Peking Motor Show

Power-Buggy für Dakar-Comeback

Peugeot 2008 DKR Dakar Rennwagen Foto: Peugeot 9 Bilder

2015 wird Peugeot bei der Dakar sein Comeback feiern. Das kommende Einsatzfahrzeug, der Peugeot 2008 DKR, darf hingegen schon auf der Peking Motor Show Premiere feiern.

Wenn Dakar-Veteran Carlos Sainz und Motorrad-Umsteiger Cyril Despres im Januar 2015 zur Dakar antreten, werden sie im Cockpit des Peugeot 2008 DKR sitzen. Der kleine französische Crossover ist dabei allerdings kaum mehr als der Namenspatron für den Rallye-Boliden.

Peugeot 2008 DKR mit extrem bulliger Optik

Der Peugeot 2008 DKR tritt in der Klasse der hinterradgetriebenen Buggys an und rollt auf 37 Zoll großen Spezial-Pneus. Das ist aber auch schon alles an technischen Details, die die Franzosen zum neuen Renner bekanntgeben.

Die ersten Bilder zeigen einen martialisch aufgemachten Wüstenfloh, der entfernt noch an die Silhouette des Peugeot 2008 erinnert. Die hinteren Türen mussten allerdings großen seitlichen Lufteinlässen weichen. Auch auf dem Dach schnorchelt eine große Öffnung nach Frischluft. Das Dach selbst läuft in einem mächtigen Heckspoiler aus. Weit ausgestellte und weit ausgeschnittene Radläufe schaffen Platz für die Spezialreifen. Die Überhänge an Front und Heck fallen extrem kurz aus. Die Bodenfreiheit dürfte gut über 40 cm liegen.

Das bullige Heck wird von zwei Auspuffendrohren in Szene gesetzt. Die Rückleuchten orientieren sich am Serienmodell. Das Erscheinungsbild des Peugeot 2008 DKR wird durch die Sponsoren Red Bull und Total geprägt.

Neues Heft