Peugeot 2008 DKR Dakar Rallye

Der Löwe zeigt die Zähne

Peugeot 2008 DKR Dakar Rallye 2015 Foto: © Red Bull Media House 30 Bilder

2015 kehrt Peugeot zurück auf die Rallye Dakar. Jetzt wurde das Auto erstmals öffentlich vorgeführt. Wir haben die Details.

Es war eine lange Abstinenzphase: auf der französischsten aller Motorsport-Veranstaltungen, der Rallye Dakar, dominierten seit 1997 die Japaner mit Mitsubishi und seit dem Umzug nach Südamerika – noch ärger für den französischen Nationalstolz – die Deutschen mit VW und dem Mini-Team. Dabei hatte Peugeot und später Konzernpartner Citroën die Konkurrenz Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre beinahe nach Belieben vorgeführt. Das soll nach dem Willen der Konzernlenker nun wiederholt werden.

Peugeot 2008 DKR mit Peterhansel als Pilot

Mit dem Peugeot 2008 DKR steigt Peugeot zur 2015er-Ausgabe der Südamerika-Dakar wieder in den Rallye-Ring. Wie ernst es die Franzosen meinen, zeigen schon die spektakulären Namen, die als Piloten unter Vertrag genommen wurden. Carlos Sainz, Cyril Despres und Stéphane Peterhansel – hochkarätiger ließ sich das Team kaum besetzen. Speziell die Verpflichtung von Rekordsieger Peterhansel, der die Rallye Dakar sechs Mal auf dem Motorrad und fünf Mal im Auto gewann, ist ein echter Paukenschlag. Dies dürfte das X-Raid-Mini-Team, für das Peterhansel zwei Gesamtsiege und einen (nach Stallregie umstrittenen) zweiten Platz einfuhr, nicht unbedingt begeistert haben.

Der jetzt in seiner rennfertigen Version gezeigte Peugeot 2008 DKR wird nach dem Buggy-Reglement an den Start gehen. Das bedeutet Verzicht auf den im Sand überlegenen Allradantrieb, dafür aber deutlich weniger Restriktionen seitens des Reglements. Der Peugeot 2008 darf deshalb erheblich leichter sein als die Allrad-Konkurrenz und vor allem mit unglaublichen 460 Millimeter Federweg antreten – die Allrad-Rallyefahrzeuge sind auf 250 mm limitiert.

Peugeot 2008 DKR ohne Allrad

Im Heck des Peugeot 2008 DKR rumort ein drei Liter großer V-Sechszylinder-Turbodiesel. Der 340 PS starke Antrieb sorgt mit 800 Newtonmeter Drehmoment für radikale Beschleunigung und fetten Durchzug, was speziell auf den Tiefsand-Etappen wichtig wird. An dem extrem kompakten Peugeot 2008 DKR wirken die ohnehin riesigen Reifen geradezu monströs: 37 Zoll große Gummis von Michelin bringen dem Peugeot 2008 DKR eine spektakuläre Bodenfreiheit.

Mit einem Serienauto hat der Peugeot 2008 DKR natürlich rein gar nichts mehr zu tun. Wie in dieser Klasse üblich, bildet ein komplexer Rohrkäfig das Chassis, das mit GFK-Karrosserieteilen eingekleidet ist. Mit Red Bull hat sich Peugeot nicht nur einen sehr finanzkräftigen Sponsor mit ins Boot geholt, der Brause-Produzent beweist auch seit langem mit Engagements in der Motorrad- und LKW-Kategorie der Rallye Dakar, wie ernst man dort die Siegambitionen nimmt.

In unserer Fotogalerie stellen wir Ihnen den Peugeot 2008 DKR im Detail vor.

Neues Heft
Top Aktuell Roborace Devbot 2 Roborace Devbot 2 Autonomes Rennauto mit Fahrer
Beliebte Artikel 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein LT4 Cup - Transporter-Racing Transporter-Racing im LT4 Cup Rennen mit aufgemotzten Sprintern
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden