Peugeot 208 Type RS SB-Medien
Peugeot 208 Type RS
Peugeot 208 Type RS
Peugeot 208 Type RS
Peugeot 208 Type RS 11 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Peugeot 208 R5 auf dem Autosalon in Paris

Peugeot 208 R5 auf dem Autosalon in Paris Die Zukunft des Rallye-Kundensports

Mit dem Peugeot 208 R5 hat der französische Autohersteller die Zukunft des Rallye-Sports eingeläutet. Der Kleinwagen nach dem neuen R5-Reglement soll künftig die S2000-Renner ablösen.

Peugeot 208 R5 heißt das erste Auto einer neuen Rallye-Generation. Auf dem Autosalon in Paris wurde der kleine Löwe erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Neu ist vor allem der Preis: Der Weltverband FIA hat für die Rennwagen nach dem neuen R5-Klassement eine Preisobergrenze von 180.000 Euro festgelegt.

Peugeot 208 R5 soll günstigen Rallyesport bieten

Damit steht das Betätigungsfeld für den Peugeot 208 R5 fest. Im Kundensport-Bereich sollen vor allem gut betuchte Hobby-Racer und ambitionierte Nachwuchstalente auf regionalen und nationalen Veranstaltungen gegeneinander antreten. Auch Ford hat mit dem Fiesta R5 einen Boliden nach dem neuen Reglement angekündigt. Es wird aber wohl noch bis 2014 dauern, bis die erste Exemplare ausgeliefert werden.
 
Der Peugeot 208 R5 wurde auf Basis des 207 S2000 entwickelt, soll aber von der Technik deutlich einfacher gestrickt sein. Die Kosten für Renneinsätze, Wartung und Reparaturen sollen deutlich günstiger bleiben. Ein 1,6 Liter Turbo-Motor soll rund 280 PS leisten, die über ein sequentielles Fünfgang-Getriebe ohne Mitteldifferential auf die vier Räder verteilt werden.

Peugeot 208 R5 baut auf Serienmodell auf

Teil des neuen R5-Reglements ist, dass die Autos auf einem Basismodell aufbauen müssen, das mindestens 25.000 Mal produziert wurde. Das Mindestgewicht liegt bei 1.200 Kilogramm. Der Umbau zum Rallye-Boliden beinhaltet neben dem Antriebsstrang auch eine verbreiterte Spur mit ausgestellten Kotflügeln, 18 Zoll-Räder und einen großen Heckspoiler.

Der Peugeot 208 R5 wird 2014 ein erfolgreiches Erbe antreten. Rallye-Fans denken noch immer mit Wehmut an das alte Gruppe B Mittelmotor-Monster 205 Turbo 16 zurück, der Mitte der 80er Jahre zwei Weltmeister-Titel einfuhr. Auch der Peugeot 206 WRC brachte es mit Marcus Grönholm am Steuer zu zwei WRC-Meisterschaften (2000, 2002).

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport LMP2-Prototyp WEC 2022 Sportwagen-WM will LMP2-Klasse abschaffen WEC bald ohne LMP2?

Die beliebte LMP2-Klasse steht in der Sportwagen-WM vor dem Aus.

Peugeot 208
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Peugeot 208
Mehr zum Thema Autosalon Paris
03/2022
Mobilitätsservices
Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show
E-Auto
Porsche Classic UK
Mehr Oldtimer
Mehr anzeigen