Party mit 50.000 PS

Pikes-Peak-Fan-Fest

Pikes Peak Fanfest 2018 Foto: Markus Stier 39 Bilder

Man finde in Europa mal eine Großstadt mit einer halben Million Einwohner, die mal eben für eine Motorsport-Veranstaltung ihre Innenstadt absperrt, in Colorado Springs ist das ganz normal. Das „Fanfest“ des Pikes-Peak-Bergrennens ist die größte Party der Stadt.

Es ist nicht so, dass Colorado Springs ein verschlafenes Nest wäre, in dem sonst nichts los ist. Die Stadt am Ostrand der Ausläufer der Rocky Mountains hat ihre Einwohnerzahl seit den Achtziger Jahren mehr als verdoppelt und liegt aktuell bei etwa 465.000, womit die erst 1870 gegründete Stadt die zweitgrößte in Colorado hinter Denver ist.

Colorado Springs ist eine Sportstadt, das nationale olympische Komitee der USA residiert hier, es gibt diverse Trainingszentren verschiedenster Disziplinen von Bobfahren bis Ringen. Attraktionen wie die über 3.000 Jahre alte indianische Felsensiedlung Manitou Cliff Dwellings und die „Höhle des Windes“ locken im Jahr sechs Millionen Besucher an.

Pikes Peak Fanfest 2018 Foto: Markus Stier
Ja, sind alle da: Das Pikes-Peak-Fan-Fest ist für eine kleine Stadt wie Colorado Springs eine Mega-Veranstaltung.

Pflichttermin: Sämtliche Teams stellen ihre Wagen aus

Das Zentrum der Stadt wirkt nüchtern und tagsüber fast verlassen, die Lichter der Großstadt locken am Abend viele Besucher in die Restaurants und Bars. Doch bei keiner anderen Gelegenheit des Jahres ist Colorado Springs so überfüllt, dass man auf der Hauptstraße im Stau steht – als Fußgänger wohlgemerkt. Zwei Abende vor dem Pikes-Peak-Rennen kommen sämtliche Teams in die Stadt und stellen ihre Autos aus, die Teilnahme ist Pflicht.

Den Rummel nutzen auch andere, von Lackierbetrieben, die für individualisierte Auto-Gestaltung werben, über klassische Tuningbetriebe bis zu Food-Trucks. Höhepunkt ist die Vorführung der Motocross-Akrobaten aus dem Red-Bull-Stall, die spektakuläre Stunts aufführen. Aber vor allem ist das „Fan-Fest“ für die Bewohner der Stadt Motorsport zum Anfassen.

Historie Pikes Peak Hillclimb
Der deutsche Berg

Riechbar: Kiffen ist in Colorado erlaubt

Seit Marihuana im Bundesstaat Colorado legalisiert worden ist, riecht es in den Straßen des Zentrums zu vorgerückter Stunde zunehmend nach frisch verrauchtem Gras, der Bier-Konsum in den Kneipen ist auch nicht von schlechten Eltern. Doch einen allzu großen „Hangover“ können sich weder die Besucher noch die Teams leisten. Die rücken am kommenden Vormittag wieder Richtung Pikes Peak ab, um für das Rennen am Sonntag alles aufzubauen.

Neues Heft
Top Aktuell 2019 SsangYong Rexton DKR SsangYong Rexton DKR Buggy für die Dakar 2019
Beliebte Artikel 12/2018 Nissan Leaf Nismo RC Rennwagen Nissan Leaf Nismo RC Leistungsfähigkeit verdoppelt  Porsche 911 GT2 RS Clubsport Porsche 911 GT2 RS Clubsport 200 Modelle für die Rennstrecke
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker