Pikes Peak

Monster Tajima mit neuem Rekord

Foto: Suzuki Motorsport 10 Bilder

Suzuki-Pilot Nobuhiro Tajima, genannt "Monster" hat seinen Ankündigungen Taten folgen lassen und beim Pikes Peak-Hillclimb 2007 am Samstag (21.7.) mit einer Zeit von 10:01,408 Minuten den 13 Jahre alten Rekord des Australiers Rod Millen eingestellt.

Beim 85. internationalen Pikes Peak Bergrennen in Colorado benötigte Tajima, seinerseits Präsident von Suzuki Motorsport, in seinem über 1.000 PS starken Suzuki-Spezialumbau für die erste Sektion bis "Picnic Ground" 1:42,197 Minuten, bis zum "Glen Cove" in der zweiten Sektion 4:29,191 Minuten und bis  zum 26-Kilometer-Punkt auf dem dritten Abschnitt 7:03,408 Minuten. Nach der letzten Sektion und dem Überqueren der Ziellinie blieb die Uhr  bei 10:01,408 Minuten stehen.

Der Rekord wird ins Guiness-Buch der Rekord 2007 aufgenommen. Obwohl sich Tajima mehr als glücklich über seinen Sieg zeigte, hat er sich bereits ein neues Ziel gesteckt: Die Zehn-Minuten-Marke zu  brechen.

Ex-Rekordhalter Millen bezwang den Berg in 12:45.153 Minuten, allerdings in einem ausschließlich hinterradgetriebenen Pontiac Solstice, und lies mit dieser Zeit sogar den Sieger in der Allradklasse hinter sich.

Zu den Ergebnissen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote