Porsche 919 Lenkrad erklärt

Die 1.000 PS-Schaltzentrale

Porsche 919 Hybrid - Lenkrad - 2014 Foto: Porsche 9 Bilder

Porsche 919-Piloten kontrollieren rund 1.000 PS System-Leistung mit einem ca. 30.000 Euro teuren Hightech-Lenkrad. Wir stellen die Kommando-Zentrale des Stuttgarter-Hybrid-Renner vor - Knopf für Knopf. Und wir verraten, wo die Lichthupe sitzt.

In Sachen Lenkrad müssen sich moderne LMP1-Renner nicht hinter der Formel 1 verstecken. Die Anzahl der Knöpfe und Funktionen in den Le Mans-Spitzenautos ist vergleichbar mit der in der Formel-Königsklasse. Dank großem Multifunktionsdisplay wird das Steuer zur Informations- und Schaltzentrale im Cockpit.

Beleuchtetes Carbon-Lenkrad im Porsche 919 Hybrid

Porsche hat nun erstmals Details zu seinem Lenkrad veröffentlicht. Wegen des begrenzten Platzes ist das Steuer klein und rechteckig. Zur Gewichtsersparnis ist es aus Carbon gefertigt. Die kleinen Griff-Hörnchen wurden für besseren Grip mit Gummi überzogen. Damit die schalter auch bei Dunkelheit gut zu erkennen sind, sind ihre Farben fluoreszierend und reagieren auf eine Schwarzlichtlampe, die über dem Fahrerhelm sitzt.

Allein auf der Vordereseite sitzen insgesamt 24 Schalter und Knöpfe. Auf der Rückseite kommen noch einmal 6 Wippen hinzu. Mit den mittleren Paddles wird geschaltet – rechts hoch, links runter. Die untere Wippe betätigt die Kupplung. Oben links kann der 919-Pilot den Boost abrufen, oben rechts aktiviert er die Rekuperation im Schleppbetrieb und beim Bremsen.

Lichthupe aktiviert 3 Lichtblitze

Einer der meistgenutzten Knöpfe sitzt direkt vorne in Blau auf dem Griffbereich der rechten Seite. Einmal mit dem Daumen drücken löst 3 Lichtblitze aus. Die Triple-Lichthupe verscheucht langsame GT-Autos von der Ideallinie. Das Pendant auf der linken Seite des Lenkrads ist in Rot gehalten. Es sorgt wie die Wippe dahinter für den Leistungs-Boost.

Die beiden mit Multi bezeichneten Drehschalter korrespondieren miteinander. Der linke bietet Einstellungen nach dem ABC, der rechte nach Ziffern. Hinter Kombinationen wie A2 oder B3 verbergen sich Programme zur Motorsteuerung oder zum Kraftstoffmanagement. Drei weitere Drehschalter sind für die Vorauswahl der Bremsbalance, die Einstellung der Traktionskontrolle für nasse oder trockene Strecke und die Hybridstrategie vorhanden.

Ins Zentrum haben die Entwickler ein großes Info-Display gepackt. Es zeigt die Geschwindigkeit, den eingelegten Gang, das aktuell gewählte Motormanagement und den Ladestatus der Lithium-Ionen-Batterie an. Der Regler oben links dient der Auswahl der dargestellten Information. Mit dem Regler im rechten Griff dimmen die Fahrer die Helligkeit des Displays nachts ab.

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen das Lenkrad und die einzelnen Funktionen aller Knöpfe im Detail.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote