Rallye-Deutschland

Umzug geplant

Foto: McKlein

Der deutsche WM-Lauf soll künftig deutlich mehr an den zeremoniellen Startort Trier angedockt werden. Der Veranstalter verspricht sich ein kompakteres Format, die Fans dürfen sich auf eine Superspecial-Prüfung freuen.

Dem alljährlichen Gemotze der Aktiven über weite Anfahrtswege zwischen dem Service-Park am saarländischen Bostalsee und dem Parc Fermé in Trier begegnet Organisator Armin Kohl mit einem großen Umbau seiner Rallye. "Die Rallye Deutschland erhielt in den vergangenen Jahren vom Motorsport-Weltverband FIA fast in allen Bereichen Bestnoten. Einziger Kritikpunkt war der Servicepark am Bostalsee, der vom Rallyezentrum und dem Parc Fermé für die Fahrzeuge in Trier weit entfernt liegt. Mit dem neuen Konzept kommen wir nicht nur dem Weltverband, sondern vor allem auch den Sponsoren entgegen", begründet ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk die Maßnahme. Künftig wird der Service-Platz am Rand der Trierer Innenstadt auf dem Messegelände an der Mosel beheimatet sein.

St.Wendel hat ausgedient

Tomczyk erklärt, dass der Umzug des Servicepark vom Bostalsee nicht leichten Herzens von statten ging: "Wir möchten uns dort bei allen für die Gastfreundschaft und Mithilfe bedanken und bitten um Verständnisfür unseren Wegzug. Die Konkurrenzsituation mit vielen WM-Veranstalternzwang unsere Rallyeleitung geradezu, ein neues, zukunftorientiertes Format zu finden, um weiterhin als WM-Ausrichter bestehen zu können. Dies ging nur mit der Konzentration der Veranstaltung auf die Stadt Trier." Rallyeleiter Armin Kohl ergänzt: "Damit können wir die Veranstaltung langfristig sichern." Um den Rallye-Fans eine weitere Attraktion zu bieten, wird es 2007 eine Superspecial-Prüfung in der Innenstadt von Trier geben. Der Stadtkurs im saarländischen St.Wendel hat dagegen ausgedient. Laut Organisator Kohl hat das Zuschauerinteresse dort zuletzt spürbar abgenommen.

Neues Heft
Top Aktuell Roborace Devbot 2 Roborace Devbot 2 Autonomes Rennauto mit Fahrer
Beliebte Artikel 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein LT4 Cup - Transporter-Racing Transporter-Racing im LT4 Cup Rennen mit aufgemotzten Sprintern
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden