Rallye Finnland

Atkinson setzt erste Bestzeit

Foto: McKlein 4 Bilder

Die zweimonatige Sommerpause ist endlich vorbei. Am Donnerstagabend (2.8.) hat die Finnland Rallye mit der zwei Kilometer langen Zuschauerprüfung "Killeri 1" begonnen. Dabei konnte Subaru-Pilot Chris Atkinson mit einer Bestzeit überraschen.

Das war nicht der Start, den die finnischen Fans erwartet haben. Lokalmatador Marcus Grönholm musste sich auf der ersten Wertungsprüfung vor heimischem Publikum einem Australier geschlagen geben. Um knappe zwei Zehntel war Atkinson auf der Special Stage schneller als der Favorit aus Finnland.

Auf den ersten beiden WP-Kilometern gab es natürlich noch keine entscheidenden Abstände. Einige Fahrer nutzten allerdings die Gelegenheit, erste Duftmarken zu setzen. Hinter Atkinson und Grönholm konnten die beiden Citroen C4 von Weltmeister Sebastian Loeb und Dani Sordo die Plätze drei und vier belegen.

Subaru vorne dabei

Mit sieben Zehnteln Rückstand kam Atkinsons Teamkollege Petter Solberg auf Rang fünf. Die Subaru zeigten damit früh, dass mit ihnen zu rechnen ist. Mit Platz acht wiederholte Manfred Stohl sein Ergebnis vom Shakedown. Der Österreicher hatte mit Beifahrerin Ilka Minor im Ziel knapp zwei Sekunden Rückstand auf die Spitze.

Am Freitag (3.8.) geht es für die Fahrer dann erstmals in die finnischen Wälder. Auf zehn Wertungsprüfen warten insgeamt 128 Kilometer auf die Piloten.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote