Rallye Neuseeland

Loeb übernimmt Spitze

Foto: McKlein 50 Bilder

Am zweiten Tag der Rallye Neuseeland konnte Weltmeister Sebastian Loeb an Marcus Grönholm vorbeiziehen und führt nun das Klassement mit 1,7 Sekunden Vorsprung an.

Dank einer furiosen Aufholjagd mit vier Bestzeiten auf den sechs Wertungsprüfungen am Samstag konnte Loeb den Vorsprung Grönholms eliminieren und selbst die Spitze übernehmen. Neben der fahrerischen Leistung des Franzosen half dabei aber auch eine falsche Reifenwahl seines Dauerrivalen.

Duell im Sekundenbereich

Auf den ersten beiden WPs ging es zunächst wieder eng zu zwischen dem Führungsduo. Erst auf der dritten Prüfung konnte Loeb einen Vorsprung von 11,3 Sekunden herausfahren. Zum Führungswechsel kam es erst auf der allerletzten WP des Tages. Der Elsässer führt das Klassement nun mit 1,7 Sekunden alles andere als beruhigend an. Beide Fahrer müssen auf den sieben abschließenden WPs weiter volles Risiko gehen.

Hinter dem weit enteilten Spitzenduo fährt Mikko Hirvonen auf Rang drei eine einsame Rallye. Der Ford-Pilot kann die Pace der beiden Führenden nicht mitgehen, hat aber seinerseits schon 50 Sekunden Vorsprung auf seinen Markenkollegen Jari-Matti Latvala auf Rang vier. Der Finne konnte am Samstag an Subaru-Pilot Chris Atkinson vorbeiziehen. Bei einer Differenz von zehn Sekunden ist im Duell um Platz vier allerdings auch noch nichts entschieden.

Solberg weiter mit Problemen

Für Atkinsons Teamkollegen Petter Solberg verläuft die Rallye wieder einmal enttäuschend. Auch am zweiten Tag bekamen seine Mechaniker das Handling-Problem nicht in den Griff. Mit einem beachtlichen Rückstand von 3:25 Min. liegt der Ex-Weltmeister abgeschlagen hinter C4-Pilot Dani Sordo auf auf Rang sieben.

Am Sonntag erwarten die Piloten sieben Etappen mit einer Gesamtlänge von 96 Kilometern.

Zeitentabelle Rallye Neuseeland (Tag 2):

1. Sebastian Loeb - 2:47:25.1
2. Marcus Grönholm - 2:47:26.8
3. Mikko Hirvonen - 2:48:37.6
4. Jarri-Matti Latvala - 2:49:27.4
5. Chris Atkinson - 2:49:37.9
6. Dani Sordo - 2:50:14.5
7. Petter Solberg - 2:50:51.0
8. Umo Aava - 2:54:42.3
9. Matthew Wilson - 2:56:00.6
10. Henning Solberg - 2:56:10.3

Neues Heft
Top Aktuell LT4 Cup - Transporter-Racing Transporter-Racing im LT4 Cup Rennen mit aufgemotzten Sprintern
Beliebte Artikel E-Auto Kennzeichen Österreich Österreich fördert Elektroautos Bis zu 4.000 Euro bei Neukauf W-Series - Rennwagen - 2019 W-Series startet 2019 Formel-Rennserie nur für Frauen
Anzeige
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer