Schumacher

"Habe alles richtig gemacht"

Foto: dpa

Michael Schumacher hat ein Engagement als Formel-1-Teamchef erneut kategorisch und für alle Zeit ausgeschlossen.

"Das war und wird nie ein Thema für mich", sagte der Ende der vergangenen Saison zurückgetretene Rekord-Weltmeister am Donnerstag (19.7.) in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Er merke auch bereits, "dass ich ein wenig raus bin", so der Ferrari-Berater drei Tage vor dem Großen Preis von Europa auf dem Nürburgring. "Die Fähigkeit, gewisse Feinheiten einzuschätzen, verlierst Du", gab der 38-Jährige zu. Die Alternative, ständig vor Ort zu sein, komme für ihn aber nicht in Frage.

Über zu viel Freizeit kann der siebenmalige Weltmeister, der am Sonntag (22.7.) vor dem Rennen das "Schumacher-S" auf dem Nürburgring einweihen wird, aber auch nicht klagen. Sein Terminkalender sei sehr schnell gefüllt und das Schöne daran sei, dass er alles in seiner Hand habe. "Ich fühle mich einfach frei", meinte der zweifache Familienvater, der nach eigenem Bekunden ob des reduzierten Trainingsprogramms zwei bis drei Kilo zugenommen hat. Von Wehmut und Kribbeln keine Spur: "Ich weiß, dass ich alles richtig gemacht habe."

Keine offizielle Funktion bei Ferrari

Über seine Aufgabe bei der Scuderia herrscht derweil auch nach über einem halben Jahr noch immer Unklarheit. Es gebe noch keine Linie zwischen Ferrari und ihm, "was wir in Zukunft machen wollen". In der Formel 1 sei sein Wissen aber ohnehin zeitlich begrenzt.

Angesprochen auf die Sabotage- und Spionageaffäre um den ehemaligen Chefmechaniker Nigel Stepney, der vertrauliche Informationen an den suspendierten McLaren-Chefdesigner Mike Coughlan weiter geleitet haben soll, sagte Schumacher, dass er mehr wisse als die Öffentlichkeit. "Aber in so einer Sache kann man nicht so offen reden, wie es vielleicht angebracht wäre. Das geht leider nicht", sagte Schumacher.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Peugeot 508 Concept Sperrfrist 21.02.2019, 04:00 Uhr MEZ Peugeot Sport Engineered 508 Mit der Kraft der drei Herzen Lewis Hamilton - Mercedes - Barcelona - F1-Test - 20. Februar 2019 Neuer Mercedes zu langsam Wie viel fehlt auf Ferrari?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise