Silvretta und Sachsen Classic 2007

Foto: k.A. 37 Bilder

Jetzt nur nicht in die Winterstarre verfallen, sondern Auto vorbereiten und Ausschreibungen für die Motor Klassik-Rallyes anfordern.

Auf acht Jahrzehnte wie die Mille Miglia kann die Silvretta Classic nicht zurückblicken, doch immerhin geht die Rallye vom 5. bis 8. Juli 2007 zum zehnten Mal am Fuß der Silvretta-Hochalpenstraße an den Start – zum Jubiläum haben die Organisatoren eine besonders spektakuläre Strecke rund um das Silvretta-Massiv gelegt. Nach drei Rallyeetappen samt Stadt-GP von Vandans werden die Kilometerzähler der Automobile 600 Einheiten mehr anzeigen, und natürlich wird Ex-Porsche-Rennleiter Peter Falk zwischen den Zeitkontrollen reichlich Wertungsprüfungen einrichten. Teilnehmen können Klassiker bis 1971 und Youngtimer bis 1988.
Gleiches gilt für die Sachsen Classic, die vom 16. bis 19. August übrigens bereits zum fünften Mal unterwegs ist. Die Startflagge hebt sich in Zwickau, anschließend treibt das Roadbook die Teams zum Sachsenring, ins Erzgebirge, in die Sächsische und Böhmische Schweiz und schließlich ins Ziel vor der Gläsernen Manufaktur in Dresden.
Das Nenngeld für beide Rallyes beträgt jeweils moderate 780 Euro. Ausschreibungen sind jetzt erhältlich unter Fax 0711/1821970, weitere Infos unter www.silvretta-classic.de und www.sachsen-classic.de

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Kamiq Neuer Skoda Kompakt-SUV (2019) Der Polar heißt Kamiq Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten
Promobil
Abschleppen eines Reisemobils Sicher fahren im Winter Vom Abschleppseil bis zur Traktionshilfe Hymer B MC
CARAVANING
Ford Ranger Raptor vorne Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote