Sportwagen-WM

Dauerstreit um den Kalender für 2016

Porsche 919 Hybrid - WEC Nürburgring 2015 Foto: xpb

In der Sportwagen-WM gibt es heiße Debatten über das zusätzlich geplante Rennen in Mexiko 2016. Hauptproblem: Wie werden die Kosten abgedeckt?

Als WM-Boss Gérard Neveu beim WM-Lauf in Austin ein zusätzliches neuntes Rennen für 2016 in Mexiko ankündigte, waren vor allem die LMP1-Hersteller Audi, Porsche und Toyota geschockt. Noch am Nürburgring hatte ihnen Neveu versichert, es bleibe bei acht Rennen.

Erst am Vorabend der Verkündung hatte der WM-Chef die Hersteller mit der Nachricht überfallen, gleichzeitig aber das Versprechen gegeben, dass das zusätzliche Rennen kostenneutral dargestellt werden soll, weil der Promoter des Mexiko-Rennens Fracht- und Reisekostenzuschüsse übernehmen will.

Delta zwischen Kosten und Zuschuss

Doch beim WM-Lauf in Fuji gab es noch keine Klarheit, wie hoch dieser Zuschuss sein wird. "Wir sind wirklich enttäuscht darüber, wie die Kalenderabstimmung gelaufen ist, und sehr verärgert, dass wir so spät informiert wurden", sagte Toyota-TMG-Boss Rob Leupen. Alle drei LMP1-Hersteller warten auf konkrete Zahlen, wie hoch der Zuschuss des Promoters ausfallen wird. "Es wird ganz sicher ein Delta zwischen Kosten und Zuschuss geben", so LMP1-Porsche-Teamchef Fritz Enzinger.

Alle drei Hersteller müssen die Differenz über einen Nachtragshaushalt abdecken. "Wenn wir das Geld vom Vorstand nicht bekommen, kann es sein, dass wir in Mexiko nicht fahren", so Rob Leupen.

Kalender Sportwagen-WM 2016

Datum Ort
17. April Silverstone
7. Mai Spa-Francorchamps
18./19. Juni 24h Le Mans
24. Juli Nürburgring
4. September Mexiko City*
17. September Austin
16. Oktober Fuji
6. November Shanghai
19. November Bahrain
*Vertrag noch nicht unterschrieben
Neues Heft