Anzeige: ADAC GT Masters 2011

Schnell alleine reicht nicht

Das Siegerfahrzeug mit der Startnummer 2 beim ADAC GT-Masters Foto: ADAC GT-Masters 8 Bilder

Langstreckenrennen wie das ADAC GT Masters haben eigene Gesetze. Die schnelle Runde im Qualifying ist nur die halbe Miete. Wer gewinnen will, muss seine Reifen clever einteilen.

Wahre Könner am Lenkrad erkennen Experten nicht nur anhand ihrer Rundenzeiten. Wer in der ADAC GT Masters auf dem Sieger- Treppchen stehen will, muss mit Köpfchen fahren – und seine Michelin Rennreifen so behandeln, dass er ihr Potenzial geschickt ausschöpft. Denn die Performance der Rennpneus ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg auf der Strecke.Laut Reglement steht jedem der zwei Fahrer eines Teams für das Qualifying nur ein Satz Reifen zur Verfügung. Nur diese acht Reifen dürfen auch für die beiden 60-Minuten-Rennen verwendet werden. Eine Begrenzung, die nicht nur Kosten spart, sondern auch die Umwelt entlastet. Für die Piloten bedeutet das: Sie müssen ihren Rennwagen so abstimmen, dass die Michelin Renn-Reifen ihre Leistungsfähigkeit voll entfalten können. Ein unter- oder übersteuerndes Fahrzeug strapaziert die Reifen zusätzlich und lässt den Verschleiß erheblich ansteigen. Auch nach dem Start gilt: Wer sich sein Rennen klug einteilt, der hat nicht nur in der Anfangsphase einen schnellen Reifen, sondern kann über die gesamte Distanz auf eine optimale Performance der Michelin Pneus zählen.

ADAC GT Masters Termine 2011

Datum Veranstaltung Fernsehübertragung auf 'kabel eins'
23.04.- 25.04.2011 Oschersleben (D) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
13.05. - 15.05.2011 Sachsenring (D) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
10.06. - 12.06.2011 Zolder (B) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
08.07. - 10.07.2011 Nürburgring (D) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
12.08. - 14.08.2011 Red Bull Ring (A) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
02.09. - 04.09.2011 Lausitzring (D) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
16.09. - 18.09.2011 Assen (NL) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
30.09. - 02.10.2011 Hockenheim (D) Samstag und Sonntag um 11:45 Uhr
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken