EPCS V2.3 Tesla P100DL - Elektro-Rennwagen - Circuit de Barcelona-Catalunya Electric Production Car Series
EPCS V2.3 Tesla P100DL - Elektro-Rennwagen - Circuit de Barcelona-Catalunya
EPCS V2.3 Tesla P100DL - Elektro-Rennwagen - Circuit de Barcelona-Catalunya
EPCS V2.3 Tesla P100DL - Elektro-Rennwagen - Circuit de Barcelona-Catalunya
EPCS V2.3 Tesla P100DL - Elektro-Rennwagen - Circuit de Barcelona-Catalunya 31 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Renn-Tesla mit 795 PS: Der erste Elektro-GT-Renner

Renn-Tesla mit 795 PS Der erste Elektro-GT-Renner

Der Elektro-Antrieb soll künftig auch im GT-Sport Einzug halten. Mit dem EPCS V2.3 Tesla P100DL steht der passende Sportwagen für den Renneinsatz parat. Ab November 2018 soll die neue Elektro-Rennserie endlich starten.

Die Formel E hat sich bereits seit einigen Jahren etabliert. Die Hersteller fluten die Rennserie, die in großen Metropolen ihre Rennen austrägt. Die Electric-GT-Serie hingegen legte eher einen Stolperstart hin. Sie wurde im März 2016 gegründet. Eigentlich hätte die neue Rennserie mit Tesla-Rennwagen schon im Vorjahr durchstarten sollen. Es waren sieben Veranstaltungen in Europa geplant. Doch daraus wurde nichts. Im November 2018 soll es nun endlich soweit sein. Inzwischen wurde die Electric-GT-Serie umbenannt. Sie heißt nun „Electric Production Car Series“.

Tesla Model S P100D mit Rennsport-Technik

Als Basisauto dient das Tesla Model S P100D. Die Rennversion hört auf den etwas sperrigen Namen EPCS V2.3 Tesla P100DL. Für den Einsatz auf der Rennstrecke musste das Serienfahrzeug in vielen Bereichen umgebaut werden. Bis auf den Heckflügel und die breiteren Kotflügel hielten sich die Änderungen in Sachen Aerodynamik aber in Grenzen. Auffälliger sind da schon die Modifikationen im Innenraum. Alles was für den Renneinsatz nicht gebraucht wird, flog raus.

Tesla Model S P100D - Dodge Charger Hellcat - Test
Tests

Um das FIA-Zertifikat zu bekommen, mussten einige Sicherheitsvorkehrungen eingebaut werden. So verfügt die GT-Version des Tesla Model S über einen Überrollbügel und eine Feuerlöschanlage. Drin geblieben ist hingegen das große Display auf der Mittelkonsole. Fahrwerk und Bremsen wurden für die Rennstrecke modifiziert.

Für die Rennversion geben die Veranstalter eine Maximalleistung von 585 Kilowatt an. Das sind 795 PS. Das maximale Drehmoment des Elektrorennwagens soll sich auf 995 Newtonmeter belaufen. Der rennfertige Tesla P100DL soll in 2,1 Sekunden auf 100 km/h sprinten und eine Maximalgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen.

Electric GT-Serie startet 2017 mit 20 Tesla Model S GT

Das Auto präsentierten der Vermarkter und das Rennteam SPV Racing auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. GT-Renner mit Verbrennungsmotoren werden nicht im direkten Vergleich gegen die neue Elektro-Konkurrenz antreten. Dafür sind die Konzepte zu verschieden. Weil es sonst noch keine E-GT-Modelle gibt, wird die erste Saison wie bei einem Markenpokal ausgetragen.

Die Electric Production Car Series soll im November im spanischen Jerez Station machen. Danach sind Rennen in Frankreich, Deutschland, Holland, Großbritannien und Portugal eingeplant. Das Saisonfinale ist für Oktober 2019 in Vallelunga nahe Rom terminiert.

Zur Startseite
SUV Tuning Tesla Model X delta4x4 Delta 4x4 Tesla Model X E-SUV wird zum echten Offroader

Das auf bis zu 611 PS limitierte Elektro-SUV Tesla Model X hat sich vom...

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Ford F-150 Lightning Pro SSV Polizeiauto
Alternative Antriebe
SsangYong Torres
E-Auto
Extreme E Offroad Rennserie Sardinien Reportage 2022
Mehr Motorsport
Mehr anzeigen