Toro Rosso

Bourdais ersetzt Liuzzi

Foto: Red Bull

Update + + Der Formel-1-Rennstall Toro Rosso hat für die kommende Saison den dreimaligen ChampCar-Meister Sebastien Bourdais unter Vertrag genommen.

Wie am Freitag (10.8.) offiziel vom Team bekanntgegeben wurde, wird der Franzose mit dem vor kurzem verpflichteten Deutschen Sebastian Vettel zusammen im Team von Toro Rosso fahren. Bei den "Roten Stieren" ersetzte Vettel den Amerikaner Scott Speed, mit dessen Auftreten und Leistungen Team-Mitbesitzer Gerhard Berger und Teamchef Franz Tost lange nicht mehr zufrieden waren. Der Italiener Vitantonio Liuzzi muss sich nach der Verpflichtung von Bourdais ebenfalls einen neuen Arbeitgeber suchen.

ChampCar-Star Bourdais wird seinen neuen Job nach dem Ende der Saison am 2. Dezember antreten. Derzeit liegt der 28-Jährige in der Serie nach neun von 16 Saisonrennen mit 216 Punkten vor dem niederländischen Ex-Formel-1-Piloten Robert Doornbos (206) in Führung. In der Vergangenheit hatte der Franzose bereits einige Tests für Toro Rosso absolviert.

Bourdais stand 2003 schon einmal kurz vor dem Einstieg in die höchste Motorsportklasse bei Renault. Damals wollte sich der Franzose allerdings nicht länger an das Team von Flavio Briatore binden. Nach drei Champcar-Titeln versucht der Brillenträger nun einen zweiten Anlauf bei Toro Rosso.

Neues Heft
Top Aktuell Jaguar F-Type Rallye-Version - 2018 Jaguar F-Type Rallye-Version Oben offener Offroader
Beliebte Artikel Roborace Devbot 2 Roborace Devbot 2 Autonomes Rennauto mit Fahrer 10/2018, Lynk & Co TCR WTCR 2019 Lynk & Co im Motorsport Chinesen steigen in die WTCR ein
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden