Ringkampf - Nürburgring - Hockenheim - SWR - Dokumentation SWR

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

TV-Tipp: Ringkampf Hockenheim gegen Nürburgring im SWR

Unser TV-Tipp Ringkampf Hockenheim gegen Nürburgring

Pünktlich zum 90.Geburtstag des Nürburgrings bringt das SWR-Fernsehen am 17. Juni die Geschichte der beiden deutschen Rennstrecken. Der Nürburgring und der Hockenheimring stehen bis heute in Konkurrenz.

Es ist ein Pflichtstoff für alle Motorsportfans. Am 17.Juni zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr bringt das SWR-Fernsehen einen 90 minütigen Beitrag zu den beiden ältesten und berühmtesten Rennstrecken in Deutschland. Punktgenau zum 90. Geburtstag des Nürburgrings. Der Nürburgring und der Hockenheimring stehen spätestens seit 1970 in Konkurrenz. Damals boykottierten die Formel 1-Fahrer den Ring und zogen nach Hockenheim um. Im Moment findet der Grand Prix nur noch in Hockenheim statt. Aber auch nur alle zwei Jahre.

Autor Eberhard Reuß zeigt in seiner neuesten Dokumentation die Geschichte der beiden deutschen Rennstrecken. Reuß hat sich mit seinen Filmbeiträgen „Jochen Rindts letzter Sommer“, „Hitlers Rennschlachten“, „Überleben am Limit“, „Jochen Mass – Rennfahrer und Überlebenskünstler“ einen Namen in der Szene gemacht.

Von Arbeitsbeschaffung bis zu roten Zahlen

Jetzt erzählt Reuß die Geschichte dieses „Ringkampfes“ und liefert mit diesem doppelten Rennstrecken-Porträt auch eine andere Perspektive auf die Geschichte des Motorsports in Deutschland. Am 18.Juni feiert der Nürburgring Geburtstag. Vor 90 Jahren wurde die Eifelpiste eingeweiht. Im Mai 2017 ist es 85 Jahre her gewesen, dass in Hockenheim das erste Rennen gestartet wurde.

Der alte Hockenheimring war 1932 eine arme Leute Rennstrecke. Zwei Waldgeraden mit zwei Kurven verbunden. Der Nürburgring galt von Anfang an als schönste und schwerste permanente Rennstrecke der Welt. Doch so unterschiedlich das Layout der beiden Strecken damals gewesen ist, so ähnlich war das Motiv der Entstehung.

Gemeinsam war in Hockenheim wie in der Eifel, dass beide Rennkurse als Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen entstanden sind. Die eine für 15 Millionen Reichsmark, die andere für 60.000 Reichsmark. So unterschiedlich die Anfänge der beiden Rennstrecken waren – im Verlauf ihrer langen Geschichte haben sie sich einen harten Zweikampf geliefert.

Einen wahren „Ringkampf“ um große Rennen, viel Zuschauer, noch mehr Geld und am Ende auch um die Formel 1. Ein Konkurrenzkampf, der schließlich beide Rennstrecken in die roten Zahlen führen sollte.

Zur Startseite
Formel 1 Mehr Motorsport Walter Röhrl - Porsche - Rekord - 918 Spyder 90 Jahre Nürburgring - Teil 2 aus der Grünen Hölle Rallyelegende Röhrl auf der Rundstrecke

Der Nürburgring wird 90 Jahre alt. Triumphe und Tragödien: Abertausende...