Villeneuve fährt Le Mans

Foto: GIW

Nachdem sich die die Nascar-Pläne von Jacques Villeneuve zerschlagen haben, geht der Kanadier auf die Langstrecke. Bei Peugeot wird er in diesem Juni die 24 Stunden von Le Mans bestreiten.

Offiziell ist Jacques Villeneuve noch für kein Statement zu haben, aber die französische "L'Equipe" hat unter Berufung auf Villeneuve nahe stehenden Informanten erfahren, dass der Kanadier zu Peugeot wechselt. Die Franzosen wollen den Coup am Mittwoch (10.11.) bekannt geben.

Villeneuve zeigte schon länger Interesse am Langstreckenklassiker. Er könnte schließlich der erste Fahrer sein, der den Champcar-Titel, die Formel 1-WM, die 500 Meilen von Indianapolis und Le Mans gewonnen hat. "Der Grund für mich nach Le Mans zu gehen, ist, dass noch niemand alle vier Titel gewonnnen hat", sagte Villeneuve bereits 2005 gegenüber "Autosport".

Villeneuve, den die ITR auch gern in der DTM gesehen hätte, wird bei Peugeot einen Prototypen mit Zehnzylinder-Diesel fahren. Die Franzosen wollen die Audi-Dominanz der letzten Jahre brechen.

Auf die Langstrecke geht auch Villeneuves früherer Formel 1-Kollege Juan Pablo Montoya. Der Nascar-Neueinsteiger wird im Februar die 24 Stunden von Daytona bestreiten.

Neues Heft
Top Aktuell 2019 SsangYong Rexton DKR SsangYong Rexton DKR Buggy für die Dakar 2019
Beliebte Artikel Formel 1 Wie gut ist Lewis Hamilton? 12/2018 Nissan Leaf Nismo RC Rennwagen Nissan Leaf Nismo RC Leistungsfähigkeit verdoppelt
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker