6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vorschau VLN 2017, 8. Lauf

Endspurt in der VLN

VLN 7 - Nürburgring - 23. September 2017 Foto: Stefan Baldauf 303 Bilder

Am kommenden Wochenende (7.10.) gastiert die VLN Langstreckenmeisterschaft zum vorletzten Mal in dieser Saison auf der Nordschleife. Der Manthey-Porsche startet neuerdings in der SP-X-Klasse.

05.10.2017 Bianca Leppert Powered by

Wenn der Herbst in der Eifel einzieht, ist klar: Die VLN-Saison neigt sich dem Ende zu. Der achte Lauf der Breitensportserie wartet trotzdem noch mit einem gut gefüllten Starterfeld auf. 161 Fahrzeuge sind in der vorläufigen Teilnehmerliste gemeldet.

Die Top-Klasse SP9 stellt dabei zehn Autos. Mit dabei sind vor allem die Stamm-Gäste. Offenbar gibt es wenige Teams, die nun schon die Vorbereitung für das 24h-Rennen 2018 aufnehmen – obwohl vor dem Saisonhighlight in der kommenden Saison nur wenige VLN-Rennen im Kalender stehen.

Land mit Vanthoor und Winkelhock

Zu den Siegkandidaten zählen dabei der Frikadelli-Porsche von Norbert Siedler und Klaus Bachler und der Land-Audi R8 von Markus Winkelhock und Dries Vanthoor. Während beim vergangenen Lauf weder der Profi-Frikadelli-Porsche noch der Land-Audi am Start waren, dürfen sich die Fans nun über die Rückkehr auf die Nordschleife freuen. Zumal man bei Land Motorsport viel Programm an diesem Wochenende hat: Man ist zeitgleich in Road Atlanta/USA in der IMSA-Serie und am Hockenheimring in der DMV TCC am Start.

Aber auch bei Walkenhorst Motorsport werden Christian Krognes, Michele di Martino und Matias Henkola im BMW M6 GT3 wieder vorne mitmischen wollen. Eigentlich belegte man Rang 3 beim letzten Lauf, durch die nachträgliche Korrektur des Ergebnisses musste man den Podiumsplatz aber wieder abgeben. Der Renault R.S.01 rückte auf den zweiten Rang auf.

VLN 7 - Nürburgring - 23. September 2017 Foto: Stefan Baldauf
Manthey ist dieses Mal in der SP-X-Klasse gemeldet.

Manthey-Porsche in SP-X

Interessant: Der Franzosen-Renner ist dieses Mal nicht am Start, sondern ‚Dieter Schmidtmann‘ wird sich bei Phoenix-Racing den Audi R8 mit Frank Stippler teilen. Black Falcon und Landgraf Motorsport setzen jeweils einen Mercedes AMG GT3 ein, das Wochenspiegel-Team kehrt nach Technikproblemen bei VLN 7 mit dem Ferrari 488 GT3 zurück.

Etwas ungewöhnlich erscheint die Nennung des Manthey-Porsche in der SP-X-Klasse. Offenbar will man mit Kevin Estré und Matteo Cairoli neue Technik am 911 GT3 R testen. Dabei ist man in guter Gesellschaft: Auch der Schnitzer BMW M6 GT3 findet sich hier erneut wieder. Car Collection schickt in der SP-X-Klasse zwei Audi R8 LMS GT4 an den Start. Auch Nissan ist wieder mit von der Partie mit dem neuen Nissan GT-R Nismo GT3.

Heißer Meisterschaftskampf

In Sachen Meisterschaftskampf lohnt es sich, den Vorjahresmeister Michael Schrey im BMW M235i Racing Cup im Auge zu behalten. Gleiches gilt für das Trio Norbert Fischer, Daniel Zils und Christian Konnerth im Porsche Cayman aus der V5. Für diese Kandidaten stehen die Meisterschaftschancen derzeit am besten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
sport auto 11/2017 - Cover
Heft 11 / 2017 13. Oktober 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige