VW Polo WRC auf der IAA

VW wühlt sich durch den Dreck

VW Polo WRC 2011 Foto: Volkswagen 29 Bilder

Ab 2013 will VW in der Rallye-WM mitspielen. Auf der IAA in Frankfurt stellten die Wolfsburger den ersten fahrbereiten Prototypen des Polo WRC vor. Wir haben die Bilder.

Der VW Polo WRC hat den nächsten Schritt auf dem langen Weg zum WM-Titel gemeistert. Pünktlich zur IAA haben die Ingenieure aus Wolfsburg einen fahrbereiten Prototyp des neuen Rallye-Boliden fertiggestellt. Das erste Einsatzauto wurde am Montag (12.9.) feierlich auf dem VW-Konzernabend in Frankfurt enthüllt.

Nach dem Schaulaufen auf der Messe beginnt das umfangreiche Testprogramm, das der VW Polo WRC bis zum ersten WM-Auftritt absolvieren muss. Viele vermuten, dass der kleine Allradler schon 2012 bei ausgewählten Läufen antreten darf, um Daten für die Ingenieure zu sammeln und das Mechaniker-Team auf den Ernstfall vorzubereiten. 2013 beginnt dann der Kampf gegen Citroen, Ford, Mini und Co.

300 PS im VW Polo WRC

"Im Februar haben wir mit der Konzeption und Auslegung des Fahrzeugkonzepts für den Polo R WRC begonnen. Nun können wir bereits das erste einsatzbereite Fahrzeug vorstellen", erklärt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. "Es freut mich, dass es unserem Team in so kurzer Zeit gelungen ist, dieses Auto auf die Räder zu stellen. Und es macht mich sehr stolz, es anlässlich der IAA in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen."

Angetrieben wird der Polo R WRC von einem 1,6-Liter-TSI-Motor mit Direkteinspritzung und Turboaufladung. Die 2011 eingeführte Motorenformel sorgt für rund 300 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von etwa 350 Newtonmeter. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Getriebe mit Allradantrieb. Darüber hinaus verfügt der gewichtsoptimierte Polo R WRC über einen komplexen Sicherheitskäfig und nicht zuletzt über eine aerodynamisch optimierte Außenhaut.

VW sucht noch Piloten für den Polo WRC

Bis das Auto seine ersten Tests unter Rennbedingungen absolviert, wird es noch etwas dauern. Die Mechaniker sind allerdings schon mittendrin in der Vorbereitung. Das Volkswagen-Ralllye-Team setzt seit einigen Läufen Autos der Konzernmarke Škoda ein. Wer mit dem neuen VW Polo WRC 2013 um WM-Punkte kämpfen darf, steht noch nicht fest. Nach der Absage von Rekordchampion Sebastien Loeb sichtet man aktuell junge Nachwuchspiloten.

Neues Heft
Top Aktuell 2019 SsangYong Rexton DKR SsangYong Rexton DKR Buggy für die Dakar 2019
Beliebte Artikel VW Polo GTI VW Polo GTI im Test Sportlicher Kleinwagen für den Alltag VW Polo R WRC VW Polo R WRC Rallye WM statt Rallye Dakar
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale? Brabus B25 A-Klasse (2019) Brabus A-Klasse B25 S A 250 mit 270 PS
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV ab 34.290 Euro Hyundai Santa Cruz Truck Concept Hyundai Santa Cruz Crossover-Pickup-SUV kommt 2020
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507