VW Racing Cup

Renn-Jetta vorgestellt

Foto: VW 5 Bilder

Volkswagen hat am Donnerstag (10.1.) auf der Autosport Internationale Show in Birmingham einen neuen Boliden für den VW Racing Cup vorgestellt. 2008 können die Teilnehmer in einem doppelt aufgeladene Jetta antreten.

Beim britischen VW Racing Cup können die Teams mit jedem Rennmodell aus Wolfsburg antreten. Egal ob Lupo, Polo, Beetle oder Golf – alles ist erlaubt. 2008 wird die Wahl allerdings noch schwerer. Ab sofort findet sich auch ein renngetrimmter Jetta im Angebot.

Turbo und Kompressor unter der Haube

Die verschärfte Version des Wolfsburger Stufenheck-Modells wird vom 1.4 Liter TSI Motor angetrieben. Das aus dem Serien-Golf GT bekannte doppelt aufgeladene Aggregat wurde für den Renneinsatz noch einmal überarbeitet und stellt nun 230 statt 170 PS bereit. Dank ordentlichem Drehmoment ohne Turboloch soll das Triebwerk trotz Hubraumschwäche auf der Rennstrecke konkurrenzfähig sein.

Gegenüber der Serienversion des Jettas befindet sich natürlich die obligatorische Motorsport-Ausstattung in dem frontgetriebenen Tourenwagen. Alles was auf der Strecke nicht gebraucht wird und nur Gewicht bringt wurde rausgeschmissen. Eingebaut wurden dafür Sportbremsen, ein lautstarkes Auspuffsystem, ein Überollkäfig, Schalensitze mit Sechspunkt-Gurten, ein Sportfahrwerk und 18 Zoll BBS-Felgen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote