VW Polo WRC VW
VW Polo WRC
VW Polo WRC
VW Polo WRC
VW Polo WRC 55 Bilder

VWs Rallye-Rakete: VW Polo WRC vorgestellt

VWs Rallye-Rakete VW Polo WRC vorgestellt

Volkswagen startet ab 2013 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), beginnend mit der legendären Rallye Monte Carlo. In Monaco wurde jetzt auch das neue Rallye-Auto der Wolfsburger vorgestellt.

17 Monate lang hat sich VW auf den Einstig in die Rallye-Weltmeisterschaft vorbereitet. Der WRC-Polo basiert auf einem Serienmodell und leistet aus seinem 1,6-Liter-Turbobenziner 315 PS. Das maximale Drehmoment wird mit 425 Nm angegeben. Bei einem Basisgewicht von 1.200 Kilogramm soll der VW Polo WRC in 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Übersetzung bei bis zu 200 km/h. Die Federwege messen ca. 180 mm bei Asphalt, ca. 275 mm bei der Schotterabstimmung. Die Felgengrößen liegen bei 8 x 18 Zoll für Asphalt und 7 x 15 Zoll für Schotter.

VW Polo WRC mit Allradantrieb

Geschaltet wird mit einem sequenziellen Sechsganggetriebe. Ein permanenter Allradantrieb mit starrem Durchtrieb zwischen Vorder- und Hinterachse, sowie Lamellensperrdifferenziale an Vorder- und Hinterachse sichern die Traktion.

VW mit drei Teams am Start

Als Fahrerteams hat VW-Motorsportchef Jost Capito Sébastien Ogier gemeinsam mit Co-Pilot Julien Ingrassia (beide Frankreich) sowie Jari-Matti Latvala und sein Beifahrer Miikka Anttila (beide Finnland) am Start. Beide Teams sollen dabei als gleichberechtigte Paarungen in die Saison starten. Beide Piloten haben jeweils sieben Rallye-WM-Laufsiege auf dem Konto.

Ab der Rallye Portugal, dem vierten Lauf im WM-Kalender, plant VW, ein drittes Auto einzusetzen. Am Steuer: der zweimalige IRC-Champion Andreas Mikkelsen (Norwegen), der mit Mikko Markkula (Finnland) als Co-Pilot antreten soll.

Mehr zum Thema Rallye
Gruppe B Rallyeauto Auktion Paris 2021
Mehr Motorsport
Audi S1Sport  Quattro Gruppe B Rallye (1988)
Auktionen & Events
02/2021_Ford _Bronco_4600_Racing_Vehicle
Neuheiten