Williams

Nur eine Runde im Nebel

Foto: dpa

Dichter Nebel im spanischen Valencia hat den ersten Auftritt des neuen Williams-Toyota von Formel-1-Pilot Nico Rosberg abgekürzt. Nur eine Installationsrunde konnte Landsmann und Testfahrer Nico Hülkenberg am Montag (21.1.) laut offizieller Internetseite der Formel 1 absolvieren, ehe der FW30 wieder in die Box musste.

Die Strecke "Ricardo Tormo" wurde vorerst gesperrt.

Damit kam es am Vormittag auch noch nicht zu den geplanten ersten Runden des neuen Renault R28 mit dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso. Das Team des spanischen Rückkehrers wollte ebenso wie Williams-Toyota seinen neuen Rennwagen erstmals auf der Strecke testen.

Während Williams auf eine weitere offizielle Präsentation verzichtet, stellt Renault unter Teamchef Flavio Briatore sein Fahrerduo - Alonso und der Brasilianer Nelson Piquet Junior - mit dem neuen Fahrzeug am 31. Januar in Paris vor. Alonso war nach seinem Rauswurf bei McLaren-Mercedes nach nur einem Jahr wieder zu den Franzosen zurückgekehrt.

Tests von Dienstag bis Donnerstag

Von Dienstag bis Donnerstag wollen auch die weiteren Formel-1-Teams in Valencia testen. Ferrari und McLaren-Mercedes sowie BMW-Sauber haben ihre neuen Rennwagen bereits auf der Strecke ausprobiert. Saisonbeginn ist am 16. März im australischen Melbourne. Titelverteidiger ist bei den Fahrern der Finne Kimi Räikkönen im Ferrari. Die Konstrukteurswertung hatte die Scuderia in der spektakulären vergangenen Saison ebenfalls gewonnen.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Williams Debüt verschoben Williams Hülkenberg wird Testfahrer
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4