6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

WTCC

Seat stürmt vor

Foto: Seat

BMW-Pilot Andy Priaulx hat im Dauerregen von Brands Hatch die Gesamtführung in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) verspielt. Nach einem Fahrfehler im zweiten Lauf des Tages musste sich der Titelverteidiger aus Frankreich wie schon beim ersten Rennen mit dem achten Rang zufrieden geben.

22.05.2006

Die Führung nach den WM-Läufen Nummer fünf und sechs übernahm Seat-Pilot Yvan Muller aus Frankreich mit seinem ersten WTCC-Sieg vor seinem Teamkollegen James Thompson.

Muller gewann den ersten Lauf vor dem Kemptener Peter Terting. Im zweiten reichte ihm der fünfte Platz, um die Führung zu verteidigen, ehe es in zwei Wochen mit den Rennen in Oschersleben weiter geht. Den Sieg im zweiten Lauf in Brands Hatch sicherte sich Alain Menu (Schweiz) und sorgte damit für den ersten Chevrolet-Erfolg bei der WTCC. Dahinter reihten sich gleich vier Fahrer des überragenden Seat-Teams ein.

Priaulx musste seine Sieghoffnungen begraben, als er sich nach einer Safety-Car-Phase verbremste und in Führung liegend kurzzeitig von der mit Pfützen übersäten Strecke abkam. "Da stand jede Menge Wasser auf der Bahn, und ich war ein bisschen zu spät auf der Bremse", gab der Franzose zu. Nach dem BMW-Doppelsieg vor drei Wochen in Magny Cours konnten allerdings auch die weiteren BMW-Piloten keine Glanzpunkte setzen.

Vize-Weltmeister Dirk Müller aus Burbach landete im ersten Rennen als Neunter nicht in den Punkterängen, im zweiten Lauf wurde er Sechster. "Wenn wir in eine Pfütze gefahren sind, brach das Heck aus, und wir mussten lupfen", meinte er zu den widrigen Witterungsverhältnissen. Jörg Müller aus Hückelhoven ereilte zuerst das vorzeitige Aus, ehe er anschließend mit Reifenproblemen auf den enttäuschenden 22. Platz zurückfiel.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden