WTCC

Tavano siegt in Puebla

Foto: WTCC

Der Italiener Salvatore Tavano hat am Sonntag (30.7.) bei der Tourenwagen-Weltmeisterschaft im mexikanischen Puebla für eine Überraschung gesorgt. Der 28-Jährige gewann den Sprint mit 0,310 Sekunden Vorsprung vor seinem 21-jährigen Alfa-Romeo-Teamkollegen Augusto Farfus aus Brasilien.

Der Brite James Thompson im Seat León fuhr auf Rang fünf und übernahm die WM-Führung. Der bisherige Spitzenreiter Andy Priaulx (Großbritannien) im BMW fiel nach einem Ausrutscher auf der unsauberen Bahn zurück.

Dirk Müller (Burbach) im BMW 320i wurde Sechster und belegt Rang fünf in der WM-Wertung. Sein Teamkollege Jörg Müller (Hückelhoven) ging als 19. hinter Priaulx ebenfalls leer aus und ist nun WM-Sechster.

Bereits in der ersten Runde gab es einen schweren Unfall, bei dem BMW-Werksfahrer Duncan Huisman (Niederlande) mit dem Chevrolet-Piloten Robert Huff kollidierte. Der 26-jährige Brite knallte frontal in eine Mauer und wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Das Rennen musste abgebrochen und dann neu gestartet werden. Huff wurde mit einem Schleudertrauma ins Krankenhaus von Puebla geflogen, ist aber nicht ernsthaft verletzt.

Neues Heft
Top Aktuell Jaguar - Formel E Formel E-Saisonvorschau Spannungsgeladen in die neue Saison
Beliebte Artikel WTCC-Halbzeit Priaulx führt WTCC Doppelsieg für BMW
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker