Neues BMW M8 Coupé 2019 (G15)

Luxussportwagen mit 650 PS

Erlkönig BMW M8 Foto: Stefan Baldauf 43 Bilder

BMW bringt Ende 2018 die 8er-Baureihe zurück. Ein Jahr später dürfte der M8 als neues Top-Modell folgen – mit gut 650 PS und Allradantrieb.

Der neue BMW 8er ist präsentiert und geht Ende 2018 als zweitüriges Coupé und als Stoffdach-Cabrio an den Start. Auch ein viertüriges Gran Coupé ist in der Planung. Die Krönung der neuen alten Baureihe ist jedoch der BMW M8, die 2019 an den Start gehen wird.

BMW M8 kommt mit gut 650 PS

BMW 2er Gran Coupé Retusche BMW-Neuheiten bis 2021 Alle Infos zu Z4, X7, 8er, 1er, 3er, iX3, i4

Der BMW M8 greift auf die mit dem neuen M5 präsentierte Antriebstechnik zurück. Sprich, der M8 erhält einen heckbetont ausgelegten Allradantrieb, der optional und temporär auch als reiner Hinterradantrieb gefahren werden kann. Die gut 650 PS entspringen einem 4,4-Liter-Biturbo-V8, der mit einem Heckbetont ausgelegten xDrive-Allradantrieb zusammenarbeitet. Auch eine 2WD-Fahreinstellung ist integriert. Serienmäßig wir der neue M8 19-Zoll-Felgen tragen, optional sind auch 20-Zoll-Felgen zu haben. Die Compound-Bremsanlage setzt auf 395 Millimeter im Durchmesser messende Bremsscheiben mit Sechs-Kolben-Festsätteln vorn, hinten kommen Einkolben-Faustsättel und 380 Millimeter-Scheiben zum Einsatz. Optional wird es eine M Carbon-Keramik Bremse mit 400er Scheiben vorne und 380 Millimeter-Scheiben hintengeben. Der Normverbrauch soll bei 10,7 bis 10,8 Liter liegen.

BMW 8er Cabrio 2019 (G14)
Sportliche Konkurrenz für die offene S-Klasse

Optisch wird sich der BMW M8, den es auch als Cabrio und als Gran Coupé geben wird, vom BMW 8er durchdie typischen M-Insignien unterscheiden. So erhält die Front größere Lufteinlässe, das Fahrwerk wird angepasst, der M8 tiefergelegt. Neue Schweller und ein Heckklappenbürzel runden die Optik neben M-Felgen ab. Eine vierflutige Auspuffanlage im Heck wird das Top-Modell akustisch unterstützen. Im Innenraum finden sich dann ebenfalls die bekannten M-Features. Sportlenkrad- sowie -Sitze, M-Badges, M-Cockpit, Lederfinish sowie spezielle Designs und Farben.

BMW 8er Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink
Bereits präsentiert: Das 8er Coupé.

BMW M8 mit ZF-Automatik

Neben dem Typkürzel M8 hatte sich BMW übrigens auch die Modellbezeichnungen 825, 830, 835, 840, 850, 845, 860 sowie M850 gesichert. Zunächst wird es jedoch das Coupé mit dem Baureihen-Code G15 als BMW 840i mit Heckantrieb aber auch mit Allrad als Einstiegs-8er geben. Als weitere konkretes Modell kommt der BMW 850i ausschließlich mit X-Drive. Auf der Dieselseite komplettiert ein BMW 840d X-Drive zunächst das Modellportfolio. Die Allradmodell dürften mit der Achtgang-Automatik von ZF gekoppelt sein.

Im Rahmen des Concours d´Elegance auf der Villa d´Este 2013 hatte BMW mit dem Gran Lusso Coupé auf Basis des damals aktuellen 7er-BMW einen inoffiziellen Ausblick auf ein großes Coupé gegeben. Die Studie, die erstmals in Zusammenarbeit mit Pininfarina entstand, wurde als Einzelstück ohne Chance auf Serienproduktion deklariert.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Tesla Model 3, Exterieur Tesla Model 3 Performance (2019) im Test Hat sich das Warten gelohnt? Fahrbericht, Mercedes GLC Mercedes GLC im Fahrbericht Modellpflege mit Infotainment und Assistenzsystem
Sportwagen Piech GT Showcar Piech Mark Zero Elektrosportwagen feiert in Genf Premiere Vandal One Vandal One: Im Geheimen entwickelt Sportwagen soll Formel-1-Feeling ermöglichen
Tech & Zukunft BMW i3 2019 (120 Ah) Recycling von E-Auto-Batterien Neue Techniken sind nötig 2/2019, Ford Last Mile Parcel Delivery Ford will Lieferdienste optimieren Vom Transit aufs Fahrrad und an Fußgänger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken