BMW X4 Erlkönig Facelift Stefan Baldauf
BMW X4 Erlkönig Facelift
BMW X4 Erlkönig Facelift
BMW X4 Erlkönig Facelift
BMW X4 Erlkönig Facelift 6 Bilder

BMW X4 Erlkönig

Facelift für das SUV-Coupé

2014 nahm BMW den X4 als SUV-Coupé-Bruder zum X3 ins Programm. 2018 startete die zweite Modellgeneration. Für diese steht 2021 das Facelift an. Wir haben einen ersten Erlkönig erwischt.

Der aktuelle BMW X4 (Baureihen-Code G02) baut auf der CLAR-Plattform (Cluster Architecture) auf, die auch das Schwestermodell X3 sowie den neuen 3er trägt. Seit 2018 gebaut, erreicht der X4 im Jahr 2021 die Mitte seines Modellzyklus – ist also ebenso reif für ein Facelift wie das Schwestermodell BMW X3.

Änderungen fallen dezent aus

Das wird optisch wohl eher marginal ausfallen. Ein jetzt erwischter Erlkönig trägt lediglich an Front und Heck Tarnfolien, ergo wird sich auch nur hier etwas ändern. Die kosmetischen Korrekturen umfassen an der Front den Grill, die Scheinwerfer sowie die Schürze. Die Extrem-Niere des neuen 4ers bekommt das SUV-Coupé aber nicht. Analog werden am Heck die Leuchten und ebenfalls die Schürze dezent verändert.

Die angebotenen Vier- und Sechszylinder-Triebwerke als Diesel und Benziner werden an die aktuellste Abgasnorm angepasst. Der 30i dürfte dabei wie schon im 4er geringfügig von 252 auf 258 PS an Leistung zulegen. Zu erwarten ist auch ein Update des Infotainment-Angebots auf den aktuellen Stand.

Fazit

Der Bestseller bekommt eine kleine Überarbeitung zur Mitte seines Modellzyklus. Die fällt optisch offensichtlich sehr gering aus.

BMW X4
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW X4
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Audi-Chef Markus Duesmann
Alternative Antriebe
Suzuki Across Plug-in-Hybrid SUV
Neuheiten
Audi Q2 (2020)
Fahrberichte