Jugendherbergsbus Deutsches Jugendherbergswerk - DJH

Erster Jugendherbergs-Bus

Diese Jugendherberge kommt zum Festival

Das Deutsche Jugendherbergswerk baut die erste fahrende Jugendherberge. Der Bus soll bereits im August einsatzbereit sein.

Beim SonneMondSterne Elektro-Tanzmusikfestival (9. bis 11. August im thüringischen Saalburg-Ebersdorf/Bleilochtalsperre) hat er seine Premiere: der Jugendherbergsbus des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH). Der Trägerverein von zirka 500 deutschen Jugendherbergen fährt den Übernachtungs-Bus direkt von seinem Standort in Köln zum 468 Fahrkilometer entfernten Festival.

Komfort für zwölf Personen

Die Übernachtung im Jugendherbergs-Mobil ist ein exklusives Vergnügen: Zwölf Gäste finden in den Kojen Platz – beim Festival werden 40.000 Besucher erwartet. Die Busübernachtung können die Festivalbesucher weder buchen noch kaufen, sondern ausschließlich gewinnen. Das funktioniert über die Social-Media-Kanäle des DJH und des Festivals – wer will, kann noch teilnehmen.

Jugendherbergsbus
Deutsches Jugendherbergswerk - DJH
Insgesamt können zwölf Gäste in der fahrenden Jugendherberge übernachten.

Gut ausgestattet

Der Bus ist laut DJH im Stil moderner Jugendherbergen eingerichtet. Er soll junge Menschen einander näher bringen und gleichzeitig für die Übernachtungsmöglichkeit Jugendherberge begeistern. Zur Ausstattung gehören sanitäre Anlagen inklusive einer Toilette und ein Gemeinschaftsraum. Die Umrüstung des in seinen Grundzügen bereits für Übernachtungen geeigneten Busses auf die Ansprüche des Jugendherbergsbetreibers dauert zwei Tage, zu den Kosten macht der DJH keine Angaben. Die Jugendherbergsgäste haben während des gesamten Festivalzeitraums Zugang zu ihrer mobilen Unterkunft.

Großes Interesse

Der DJH möchte mit dem auf einem Setra DD45 basierenden Bus testen, wie gut das Konzept einer rollenden Jugendherberge ankommt. Das Interesse an der Verlosung der Schlafplätze ist aktuell riesengroß. Außerdem gab es bereits Anfragen von Interessenten, die den kompletten Bus mieten wollten. Sollte sich die fahrbare Unterkunft als Erfolg herausstellen, sind ein Weiterbetrieb des Busses oder eine Vergrößerung der Jugendherbergs-Busflotte nicht ausgeschlossen.

Umfrage

246 Mal abgestimmt
Würden Sie den Jugendherbergsbus mal ausprobieren wollen?
Ja, diese Art der Übernachtung macht Spaß und wird nicht teuer sein.
Nein, ich brauche doch mehr Komfort und Privatsphäre.

Fazit

An abgelegenen Plätzen ein festes Dach über dem Kopf: Der Jugendherbergs-Bus ermöglicht dies. Kein Wunder, dass das Interesse der jungendlichen Festivalbesucher riesengroß ist. Das Deutsche Jugendherbergswerk möchte junge Menschen erreichen und zusammenbringen – das dürfte mit der rollenden Unterkunft spielend funktionieren. Und das DJH beweist gleichzeitig ein gutes Gespür für Trends, schließlich sind Themen wie Wohnmobil und Wohnwagen gerade angesagt.

Nutzfahrzeuge Neuvorstellungen & Erlkönige 10/2019, Jeep Gladiator XMT für das Militär Jeep Gladiator XMT Pickup für den Kriegseinsatz

Mit diesem Gladiator-Modell könnte Jeep sein Comeback bei der Armee feiern.

Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
09/2019, Kamag E-Catering Wiesel
E-Auto
Lego Technic Bagger Liebherr R 9800
Neuheiten
Nissan NP300 Popemobile, Papst, Papamobil
Nutzfahrzeuge