Erlkönig Bugatti Chiron Super Sport Stefan Baldauf
Erlkönig Bugatti Chiron Super Sport
Erlkönig Bugatti Chiron Super Sport
Erlkönig Bugatti Chiron Super Sport
Erlkönig Bugatti Chiron Super Sport 13 Bilder

Erlkönig Bugatti Chiron

Mysteriöser Prototyp erwischt

Die Luxusmarke Bugatti testet aktuell einen ungetarnten Chiron-Prototypen, der so gar nicht zu den aktuellen Modellen passen will.

Die Front des Supersportwagens zeigt sich nahezu identisch mit dem Chrion Super Sport 300+, der im September 2019 einen Geschwindigkeitsrekord für Serienautos mit 490,5 km/h aufstellte. Einzige Änderung vorne: Unterhalb des Hufeisen-Kühlergrills prangt eine kleine Öffnung. Ansonsten entsprechen Schürze, Spoiler und Lufteinlässe denen des Rekordmodells.

Prototyp ohne Aero-Heck

Beim Blick auf das Heck zeigen sich größere Änderungen: Der erwischte Prototyp kommt nicht mit dem verlängerten und aerodynamisch optimierten Heck der 300+ daher. Stattdessen erscheint er mit einem klassischen Chiron Abschluss, verfügt aber über einen neuen Diffusor und zwei ovale Auspuffendrohre in der Mitte der Schürze. Diese entpuppen sich als Mischung aus dem Endrohren des zivilen Chiron und des Pur Sport.

Bugatti Chiron Pur Sport Feinabstimmung Bilster Berg
Neuheiten

Und was ist das nun für ein Modell? Wir wissen es schlicht und ergreifend nicht. Es könnte sich um ein weiteres Sondermodell als Einzelstück für einen betuchten Kunden handeln. Es könnte ein Erprobungsfahrzeug für einzelne Technik- und Aero-Komponenten sein oder aber eine verkürzte Version des Super Sport 300+ ohne die aufwändige Aerodynamik in einer weiteren Kleinserie.

Bugatti Chiron Klimaanlage
Neuheiten

Rückblende: Von dem Bugatti Chiron 300+ entsteht eine Kleinserie von 30 Exemplaren. Das Modell mit dem um 25 Zentimeter verlängerten Heck verfügt über den bekannten W16-Motor mit acht Litern Hubraum. Das Aggregat stemmt 1.600 PS auf die Kurbelwelle – 100 PS mehr als der normale Chiron. Nur gegen Aufpreis kann der Kunde eine noch nicht näher bezifferte Tempobremse lösen. Konkret beziffert ist allerdings schon der Preis: In Deutschland kostet der Chrion 300 + inklusive Mehrwertsteuer 4,2 Millionen Euro.

Umfrage

Welchen Bugatti sollte Bugatti doch noch bauen?
2655 Mal abgestimmt
Bugatti Barchetta
Veyron Barchetta
Bugatti Atlantic
Atlantic
Bugatti W16 Coupé
GT Rembrandt

Fazit

Egal, was der erwischte Prototyp auch darstellt. Bugatti versteht es, seinen Supersportwagen meisterlich zu diversifizieren und zu vermarkten. Sei es nun für einen einzelnen Kunden, eine Kleinserie oder als Sondermodell.

Auch interessant

Bugatti Chiron Pur Sport auf der Rennstrecke
Bugatti Chiron Pur Sport auf der Rennstrecke
1:35 Min.
Bugatti Chiron
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Bugatti Chiron
Mehr zum Thema Sportwagen
08/2020, Manthey Racing Porsche 911 991.2 GT3 RS MR
Tuning
Aviar Motors R67 Elektro Mustang 1967 Fließheck
Alternative Antriebe
08/2020, Novitec McLaren GT
Tuning