Erlkönig Maserati Spyder

Der offene Maserati GT startet 2010

Maserati Spyder Erlkönig Foto: SB Medien 26 Bilder

Maserati stellt Anfang 2010 dem Maserati Gran Turismo mit dem Spyder eine Cabrio-Variante zur Seite. Erlkönigjäger haben das italienische Cabrio jetzt auf Testfahrten gestellt.

Pünktlich zum Start der Cabriosaison 2010 soll auf dem Auto Salon in Genf der neue Maserati Spyder debütieren.

Faltbares Blechdach für den Maserati Spyder

Anders als sein Vorgänger wird der Maserati Spyder kein Stoffverdeck mehr tragen, sondern auf die beim Ferrari California bereits eingeführte faltbare Blechdachkonstruktion zurückgreifen. Dennoch soll der Maserati Spyder eine 2+2-Sitzer werden, der zumindest proforma familientauglich ist.

Bei der Linienführung lehnt sich der Spyder am Gran Turismo an, erhält dessen großes Kühlermaul sowie die ausgeprägten vorderen Kotflügel und die lange Motorhaube.

Maserati Spyder mit V8-Motoren

Unter dieser wird sich auch die Technik aus dem Gran Turismo wiederfinden. Als Antrieb kommen so der 4,2-Liter große V8 mit 405 PS und 460 Nm und der 4,7-Liter-V8 mit 440 PS und 490 Nm in Frage. Damit dürfte dann auch der offene Maserati über 280 km/h schnell sein.

Eine aktuelle Übersicht über alle Erlkönige finden Sie hier:

Alle Erlkönige April 2009
Alle Erlkönige März 2009
Alle Erlkönige Februar 2009
Alle Erlkönige Januar 2009

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?