Techart GT StreetR Erlkönig 2021 Stefan Baldauf / SB Medien
Techart GT StreetR Erlkönig 2021
Techart GT StreetR Erlkönig 2021
Techart GT StreetR Erlkönig 2021
Techart GT StreetR Erlkönig 2021 11 Bilder

Auf der Straße erwischt: Erlkönig Techart GT Street R

Erlkönig Techart GT Street R Geschärfter und getarnter Porsche 911 Turbo S

Techart erprobt aktuell das Programm für den Porsche 911 Turbo S (992). Nach der Modifikation hört der Sportwagen auf den Namen Techart GT Street R. Unser Erlkönig-Jäger hat den aufgemotzten Über-Elfer auf den Straßen Stuttgarts erwischt.

Das leistungsstarke Top-Modell GT Street R des Leonberger Porsche-Veredlers Techart hat sich während der Entwicklungsfahrten in die Stuttgarter Innenstadt gewagt und wurde prompt von unserem Erlkönig-Jäger gesichtet. Der Über-Turbo im Tarn-Look, der bereits in wenigen Wochen vorgestellt wird, zeigt sich mit einem ausladenden Heckspoiler aus Kohlefaser nebst zweitem Heckflügelprofil, das variabel ausfahrbar mittig obendrauf platziert ist.

Neben dem Spoiler hat Techart dem Heck eine aggressivere Schürze mit großem Karbon-Diffusor verpasst, die zwei mittige Endrohre einrahmt. Auch die Front des Serienfahrzeugs 911 Turbo S wurde aerodynamisch optimiert. Kohlefaser-Flaps sollen für eine verbesserte Luftführung an der neuen Frontschürze sorgen. Unter der Tarnfolie dürfte sich außerdem eine Karbon-Fronthaube verstecken. Große GT3-ähnliche Lufteinlässe reduzieren dort den Auftrieb an der Front. Über der Kotflügelverbreitung an der Frontschürze sind Abluftrippen zu sehen.

Techart GT StreetR Erlkönig 2021
Stefan Baldauf / SB Medien
Der Aeroring auf den Felgen dürfte wohl aus Karbon gefertigt sein. Oberhalb der Vorderräder blitzen die Abluftrippen aus der Tarnfolie.

Es könnten 800 PS werden

Dass in den Radhäusern die Techart VI Race-Felgen mit Zentralverschluss sitzen, ist bereits zu erkennen. Getarnt bleibt dagegen der umlaufende Aeroring, der am Ende ziemlich sicher aus Karbon gefertigt sein dürfte. Auch über die Leistungsdaten lässt sich bislang freilich nur spekulieren. Beim Vorgänger (Basis 911 991.1) packten die Leonberger unter anderem dank optimierter Turbolader und neuer Abgasanlage rund 120 PS auf die Serienleistung. Aktuell bietet Techart für die neuesten Turbomodelle der Baureihe 992 bereits eine Leistungssteigerung um 60 PS auf 710 PS an. Der GT Street R dürfte da mutmaßlich ordentlich draufsatteln und könnte in der Gegend von 800 PS landen.

Das Interieur des Erlkönigs verbleibt bislang noch im Serienzustand. Hier dürften später Überrollbügel, individualisierte Lenkräder und Stylings sowie diverse Clubsport-Insignien Platz finden.

Umfrage

57279 Mal abgestimmt
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
Die Optik!
Die Leistung!

Fazit

Techart hatte ja schon immer ein Herz für all diejenigen, die den Hals einfach nicht voll kriegen. Mit einem Serien-Output von 650 PS hat Porsche dem Elfer Turbo S bereits kräftig Feuer gemacht. Sollte der GT Street R tatsächlich bei 800 PS landen, darf sich manch gestandener Supersportwagen warm anziehen.

TechArt
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über TechArt
Mehr zum Thema Sportwagen
Interaktives Quiz Aufmacher Front Drilling Vergleich
Technik erklärt
Porsche Taycan Mansory 2021
Tuning
Porsche 911 GT3 996 992
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen