Erlkönig VW Polo Facelift SB-Medien
Erlkönig VW Polo Facelift
Erlkönig VW Polo Facelift
Erlkönig VW Polo Facelift
Erlkönig VW Polo Facelift 22 Bilder

Erlkönig VW Polo 2014

Facelift mit inneren Werten

VW beschert zur Mitte des Produktzyklus´ dem VW Polo ein Facelift, bei Bremsentest ist das Erlkönig-Modell bereits abgeschossen worden. Dabei fallen die Änderungen beim VW Polo, der 2014 auf den Markt kommen soll denkbar gering aus. Premiere feiert das Modell auf dem Autosalon in Genf.

VW Polo-Facelift mit neuen Scheinwerfern

Das Blech bleibt unangetastet, die Schürzen an Bug und Heck werden modifiziert, Scheinwerfer und Lufteinlässe dürfen sich über eine Überarbeitung freuen. So wandern die Nebellampen in die Hauptscheinwerfer, optional gibt es noch LED-Tagfahrlicht.

Unter der Haube wird sich indes mehr tun. Der Einliter-TSI mit 90 PS wird den 1,2-Liter TSI ersetzen. Außerdem hält ein 122 PS starker 1,4-Liter TSI Einzug in den neuen VW Polo. Zudem gibt es den Kleinwagen noch mit dem 150 PS starken 1,4-Liter Blue GT. 

Kaum Preisänderung beim Polo-Facelift

In Sachen Infortainment- und Assistenzsysteme hält sich das kleine Polo-Facelift ebenfalls zurück. Erst in der kommenden Generation darf der neue VW Polo vom MQB- beziehungsweise vom MIB (Modularen Infotainmentbaukasten)-Baukasten und damit auch von den neuen Systemen profitieren. Hier könnten die aus dem VW Golf bekannten Systeme wie Verkehrszeichenerkennung, Spurhalteassistent oder Progressivlenkung Einzug halten, aber auch die Touchscreen-Displays in verschiedenen Größen. Bis dahin bleibt es bei den bekannten Systemen und vermutlich auch bei dem etwas gestiegenen Einstiegspreis von über 12.500 Euro.

Auch interessant

VW Arteon Shooting Brake (2020) im Video
VW Arteon Shooting Brake (2020) im Video
8:11 Min.
VW Polo
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Polo
Mehr zum Thema Erlkönige
Erlkönig Ford Puma ST
Neuheiten
Erlkönig Range Rover
Neuheiten
Erlkönige des Monats Juli 2020
Tech & Zukunft