Erwischt

BMW PAS

Foto: Carparazzi 6 Bilder

Mit dem „Progressive Activity Sedan“ will BMW ab 2009 die vermeintliche Lücke zwischen dem 5er und dem X6 schließen. Unseren Erlkönigjägern ist der aktive Bayer in den USA ins Netz gegangen.

Wie der X6 trägt auch der PAS, der auf der Plattform des kommenden 5ers steht, ein Fließheck, das sich auch im Design an den X6 anlehnen wird. Das verspricht mehr Kopffreiheit im Fond und somit mehr Reisekomfort auf den Einzelsitzen der Coupéhaft gezeichneten Karosse. Zum Coupé-Charakter passen dann auch die Türen mit rahmenlosen Scheiben.

Der Kofferraum soll äußerst schluckfreudig ausfallen, die Triebwerkspalette potent, kommen doch voraussichtlich nur die leistungsstärkeren Dreiliter-Benziner und Diesel in allen Varianten sowie ein V8-Benziner zum Einsatz. Ein Hybrid ist noch nicht vorgesehen, dafür aber alle Register aus dem Efficient Dynamics-Programm. Optional soll zudem der xDrive-Allradantrieb zu haben sein. Zu den weiteren Optionen werden auch die Assistenzsysteme aus dem neuen 7er zählen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Jeep Wrangler JL Sahara Unlimited 2.2 CRD Jeep Wrangler JL (2018) Sahara Unlimited Erster Fahrbericht mit der Europa-Version Zusammenarbeit Mercedes und BMW Joint Ventures von BMW und Daimler Konkurrenten gründen 5 gemeinsame Unternehmen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4