Erwischt

Ssangyong Chairman

Foto: Automedia 7 Bilder

Bislang spielt der koreanische Autobauer Ssangyong auf dem europäischen Markt nur eine Außenseiterrolle. Um die Präsenz zu stärken, soll künftig eine luxuriöse Limousine das Portfolio ergänzen. Erste Erlkönigbilder.

Als Basis für den Chairman dient die Plattform der alten Mercedes E-Klasse. Darauf aufbauend trägt der Koreaner eine Karosse, die es auf über fünf Meter Länge, gut 1,85 Meter Breite und etwa 1,50 Höhe bringt. Damit liegt der Chairman auf dem Niveau der aktuellen S-Klasse von Mercedes. Der Radstand von knapp 2,90 Meter leitet sich dann wieder von der Spender-E-Klasse ab. Als Antrieb dient voraussichtlich weiter der bereits im alten Modell eingesetzte 3,2-Liter-Reihensechszylinder mit 220 PS, der als Lizenzbau ebenfalls aus den Regalen von Mercedes stammt. Dieser wird derzeit allerdings von der deutschen Huber Group in Geislingen an die aktuellen Abgasnormen angepasst. Von Mercedes wird auch das Automatikgetriebe übernommen.

Und weil von den Schwaben schon die Technik kommt, lehnt sich der Chairman auch optisch an die Stuttgarter Entwürfe an.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken