Erlkönig Ford F-150 Raptor Stefan Baldauf
Erlkönig Ford F-150 Raptor
Erlkönig Ford F-150 Raptor
Erlkönig Ford F-150 Raptor
Erlkönig Ford F-150 Raptor 18 Bilder

Ford F-150 Raptor (2021)

Top-Pickup mit neuem Fahrwerk - und 720-PS-V8

Ford hatte im Juni 2020 seinen Bestseller F-150 komplette überarbeitet und bringt im Herbst den Pickup in den USA auf den Markt. Die Top-Version F-150 Raptor ist da nicht mehr weit.

Sie kommt 2021 in den USA auf den Markt und wurde nun von unserem Erlkönigjäger erstmals erwischt. Der neue Raptor unterscheidet sich natürlich deutlich von seinem zivilen Bruder, den es unter anderem mit unzähligen unterschiedlichen Grill-Versionen gibt.

Keine Blattfedern im Raptor

Die Top-Version erhält den mächtigen Grill schlicht in Schwarz, dazu gesellt sich noch eine aggressivere Schürze. Das Lichtlayout mit den umlaufenden LEDs und den übereinander stehenden Scheinwerfern bleibt erhalten. Für den materialistischen Auftritt sorgen stark ausgestellte Radhäuser in denen sich fette BF Goodrich KO2 All-Terrain Reifen breit machen. Dazu gibt es noch neue Beplankungen rundum sowie größere Trittbretter.

Ford Pickup-Truck F-150 2021
Neuheiten

Am Heck verpasst Ford dem F-150 Raptor noch eine neue Heckklappe. Auch unter der Pickupbett gibt es Neues zu entdecken, auch wenn Ford den Bereich der hinteren Radaufhängung versucht zu verdecken. Denn beim Raptor kommen, wie schon beim kleineren Ranger Raptor Schraubenfedern statt Blattfedern zum Einsatz. Sie gehen sicher zu Lasten der Tragfähigleit, erhöhen aber die Dynamik des Pickups – auch im Gelände. Der weitere Vorteil: Die Abgasanlage kann kompakter bauen, deren Abgasrohre verlaufen nicht mehr nach unten, sondern bleiben in der Waagerechten. Dadurch gibt es beim Raptor mehr Bodenfreiheit. Wie beim 2019er-Modell des F-150 Raptor zeigt sich am Erlkönig auch das BDS-Fahrwerk mit den orangefarbenen elektronisch gesteuerten Fox Racing Stoßdämpfern.

V6 und V8

Doch noch wichtiger ist, was unter der Haube passiert. Hier dürfte es den leicht verbesserten 3,5-Liter-Ecoboost-V6Hybrid mit mindestens 490 PS geben, der seine Kraft über eine 10-Gang-Automatik an die Räder gibt. Als weitere Motorisierung gibt es noch den aus dem Shelby GT500 bekannten 5,2-Liter-V8 mit mindestens 720 PS – schließlich hat Pickup-Konkurrent Ram im Rebel TRX einen 6,2-Liter-Hellcat-V8 mit über 712 PS im Angebot.

Umfrage

3753 Mal abgestimmt
Einen Ford Raptor mit V8 finde ich...
... grandios, mehr Power!
... überflüssig, ein Hybrid wäre mir lieber

Fazit

Kann sich der F-150 Raptor vom Ram Rebel TRX die Butter vom Brot stehen lassen? Natürlich nicht, deshalb muss die Top-Version mit dem V8 aus dem Mustang Shelby GT500 an den Start gehen ... Dazu verpassen sie dem Raptor auch noch ein dynamisches Fahrwerk.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Erlkönige
Alfa Romeo B.A.T. 5/7/9 1953, 1954, 1955
Auktionen & Events
BMW X3 M Facelift Erlkönig
Neuheiten
Range Rover Evoque LWB Erlkönig
Neuheiten